Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Prof. Dr. Mechthild Maria Gross

Prof. Dr. Mechthild Maria Gross
ZHAW Gesundheit
Institut für Hebammen
Technikumstrasse 81
8400 Winterthur

+41 (0) 58 934 43 63
mechthildmaria.gross@zhaw.ch

Persönliches Profil

Tätigkeit an der ZHAW als

Seit 2014 Dozentin für besondere Aufgabe im Nebenamt in der Hebammenwissenschaft

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Leitung Europäischer Masterstudiengang Hebammenwissenschaft an der Medizinischen Hochschule Hannover

Aus- und Fortbildung

1991-1995 MSc (Psychology), University of Constance, Germany
1989-1991 Midwifery Student, Department of Obstetrics, Gynaecology and Reproductive Medicine, Tuebingen University, Germany
1987-1989 BSc (Psychology), Koblenz-Landau University, Germany
1983-1986 Student Nurse, General Nurse Training, St. Mary’s Hospital, Kassel, Germany


Beruflicher Werdegang

2015 Ausserordentliche Universitäts-Professorin an der Medizinischen Hochschule Hannover
2010 Venia legendi Medizinische Hochschule Hannover: Die Selbstdiagnose des Geburtsbeginns: Subjektive Empirie, perinatale Betreuungs-faktoren und biochemische Grundlagenforschung im Diskurs (Self-Diagnosis of Labour: A discourse on subjective empirism, factors of perinatal care, and basic sciences)
2009 - Director of studies for the European Master of Science in Midwifery, Department of Obstetrics, Gynaecology and Reproductive Medicine, Hannover Medical School
2001 - Head of the Research and Education Unit at the Department of Obstetrics, Gynaecology and Reproductive Medicine, Hannover Medical School
2000 PhD Thesis: Birthing as a Process – A scientific reorientation (summa cum laude)

Mitglied in Netzwerken

Publikationen

Beiträge in wissenschaftlicher Zeitschrift, peer-reviewed Bücher und Monographien, peer-reviewed Weitere Publikationen Mündliche Konferenzbeiträge und Abstracts Publikationen vor Tätigkeit an der ZHAW

1.1 Originalarbeiten
1. Luyben AG Wijnen AA Oblasser C Perrenoud P Gross MM. The current state of midwifery and development of midwifery research in four European countries. Midwifery 2013; 29: 417-424; doi: 10.1016/j.midw.2012.10.008

2. Blume C Sensoy A Gross MM Guenter HH Haller H Manns MP Schwarz A Lehner F Klempnauer J Pischke S Strassburg CP. A comparison of the outcome of pregnancies after liver and kidney transplantation. Transplantation 2013; 95: 222-227; doi: 10.1097/TP.0b013e318277e318

3. Petersen A Poetter U Michelsen C Gross MM. The sequence of intrapartum interventions: a descriptive approach to the cascade of interventions. Arch Gynecol Obstet. 2013; doi 10.1007/s00404-013-2737-8

4. Petersen A Penz SM Gross MM. Women’s perception of the onset of labour and epidural analgesia: A prospective study. Midwifery. 2013; 29:284-93; doi:
10.1016/j.midw.2012.08.006

5. White AL Carrara VI Paw MK Malika Dahbu C Gross MM Stuetz W Nosten FH McGready R. High initiation and long duration of breastfeeding despite absence of early skin-to-skin contact in Karen refugees on the Thai-Myanmar border: a mixed methods study. Int Breastfeed J 2012; 7:19; doi: 10.1186/1746-4358-7-19

6. Petersen A Ayerle GM Frömke C Hecker H Gross MM. The timing of interventions during labour: descriptive results of a longitudinal study. Midwifery 2011; 27: e267-e273; doi: 10.1016/j.midw.2010.10.017

7. Ayerle GM Gross MM. Psychometrische Erfassung der Konstrukte Subjektives Wohlbefinden und Coping in der Schwangerschaft. Z Med Psychol 2010; 19: 12-20

8. Gross MM Petersen A Hille U Hillemanns P. Association between women’s self-diagnosis of labour on labour duration after admission. J Perinat Med 2010; 38: 33-38; doi: 10.1515/JPM.2010.005

9. Gross MM Burian RA Froemke C Hecker H Schippert C Hillemanns P. Onset of labour: Women’s experiences and midwives’ assessment in relation to first stage duration. Arch Gynecol Obstet 2009; 280: 899-905; doi: 10.1007/s00404-009-0990-7

10. David M Gross MM Wiemer A Pachaly J Vetter K. Prior cesarean section – an acceptable risk for vaginal delivery at free-standing midwife-led birth centers? Results of the analysis of vaginal birth after cesarean section (VBAC) in German birth centers. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 2009; 142: 106-110; doi: 10.1016/j.ejogrb.2008.09.015

11. Ayerle GM Hecker H Frömke C Hillemanns P Groß MM. Zusammenhänge zwischen Anwesenheit der Hebamme, Interventionen und dem Outcome der Geburt. Z Geburtshilfe Neonatol 2008; 212: 176-182; doi: 10.1055/s-2008-1076979

12. Gross MM Schwarz C Burian RA Keirse MJNC Hecker H. Midwifery teams differ in their opinions regarding study participation. Birth Issues 2007; 15: 77- 82

13. David M Pachaly J Wiemer A Gross MM. Außerklinische Geburtshilfe in Deutschland – Perinataldaten “großer”, “mittlerer” und “kleiner” Geburtshäuser im Vergleich. Z Geburtshilfe Neonatol 2006; 210: 166-172; doi: 10.1055/s-2006-951740

14. Gross MM Hecker H Matterne A Guenter HH Keirse MJNC. Does the way that women experience the onset of labour influence the duration of labour? BJOG 2006; 113: 289- 294; doi: 10.1111/j.1471-0528.2006.00817.x

15. Gross MM Hecker H Keirse MJNC. An evaluation of pain and “fitness” during labor and its acceptability to women. Birth 2005; 32: 122-128; doi: 10.1111/j.0730-7659.2005.00355.x

16. Gross MM Drobnic S Keirse MJNC. Influence of fixed and time-dependent factors on duration of normal first stage labor. Birth 2005; 32: 27- 33; doi: 10.1111/j.0730-7659.2005.00341.x

17. Gross MM Haunschild T Stoexen T Methner V Guenter HH. Women’s recognition of the spontaneous onset of labor. Birth 2003; 30: 267- 271; doi: 10.1046/j.1523-536X.2003.00257.x

18. Harder U Reutter R Luyben A Groß MM. Hebammen präferieren vaginale Geburt statt Wunschsektio. Z Geburtshilfe Neonatol 2002; 206: 72- 74; doi: 10.1055/s-2002-30140

19. Luyben AG Gross MM. Intrapartum fetal heart rate monitoring: Do Swiss midwives implement evidence into practice? Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 2001; 96: 179- 182; doi: 10.1016/S0301-2115(00)00469-3

20. Groß MM Luyben A Harder U Reutter R. Welchen Geburtsmodus wählen Hebammen? Ergebnisse einer Umfrage. Die Hebamme 2000; 13: 189- 196 (nicht peer reviewed)

21. Luyben A Groß M. Was denken Schweizer Hebammen über Hebammenforschung? Die Hebamme 1999; 12: 187- 189 (nicht peer reviewed)

22. Luyben A Groß M. Herztonüberwachungsmethoden während der Geburt. Die Hebamme 1999; 12: 158- 161 (nicht peer reviewed)

23. Groß M. Zum Wissenschaftsverständnis von Hebammen und Hebammen-schülerinnen – Eine Fragebogenuntersuchung. Die Hebamme 1993; 6: 138- 144 (nicht peer reviewed)

24. Groß M. Individueller und sicherer Geburtsverlauf für Mutter und Kind unter Berücksichtigung der mütterlichen Bewegungen und Positionen. Deutsche Hebammenzeitschrift 1992; 44: (10) 415- 418; (11) 459- 462, (12) 501- 508 (nicht peer reviewed)

1.2. Bücher/ Habilitation


1. Groß MM 2009 Die Selbstdiagnose des Geburtsbeginns: Subjektive Empirie, perinatale Betreuungsfaktoren und biochemische Grundlagenforschung im Diskurs. Medizinische Hochschule Hannover: Unveröffentlichte Habilitationsschrift

2. Groß MM 2001 Gebären als Prozess. Empirische Befunde für eine wissenschaftliche Neuorientierung. Bern: Hans Huber Verlag

3. Groß M 1995 Wissenschaftliche Weiterbildung von Hebammen. Erfahrungen und Auswertungen von Ausbildungsprojekten. Konstanz: Hartung Gorre Verlag


1.3. Übersichtsarbeiten und Editorials

1. Jacobs A Abou-Dakn M Becker K Both D Gatermann S Gresens R Groß M Jochum E Kühnert M Rouw E Scheele M Strauss A Strempel A-K Vetter K Wöckel A. S3-Guidelines for the Treatment of Inflammatory Breast Disease during the Lactation Period. (S3-Leitlinie „Therapie entzündlicher Brusterkrankungen in der Stillzeit“) AWMF Leitlinien-Register Nr. 015/071 (Kurzfassung) Geburtsh Frauenheilk 2013; 73: 1202-1208; doi: 10.1055/s-0033-1360115

2. Groß MM. HebammenWissen – Das Normale ist in der Forschung etwas ganz Besonderes. HebammenForum 2013; 14: 326 (nicht peer reviewed)

3. Behrends M Bernloehr A Gross MM Matthies HK. Ein Online-Studiengang für Hebammen an einer Präsenzuniversität. GMS Med Inform Biom Epidemiol. 2012; 8: 2 :DocS1; doi: 10.3205/mibe000130

4. Groß MM. Wissenschaft und Hebammenkunst. Deutsche Hebammenzeitschrift 2012;64: 26-31 (nicht peer reviewed)

5. Lundgren I Begley C Gross MM Bondas T. ’Groping the fog’: a metasynthesis of women’s experiences on VBAC (Vaginal birth after Caesarean section). BMC Pregnancy and Childbirth 2012;12:85; doi: 10.1186/1471-2393-12-85

6. Köhler LM Groß MM. Außerklinische Geburt – eine gefährliche Sache? HebammenForum 2010; (10): 830-835 (nicht peer reviewed)

7. Gross MM. Vaginale Geburt nach Kaiserschnitt. Schweizer Hebamme 2010; (9): 4-8 (nicht peer reviewed)

8. Janssen P Nolan ML Spiby H Green J Gross MM Cheyne H Hundley V Rijnders M de Jonge A Buitendijk S. Roundtable discussion: Early labor: what's the problem? Birth. 2009; 36: 332-339; doi: 10.1111/j.1523-536X.2009.00361.x

9. Schling S Hillemanns P Groß MM. Zur Historie des Mutterpasses und seines Aktualisierungsbedarfs. Z Geburtshilfe Neonatol 2009; 213; 42- 48; doi: 10.1055/s-0029-1202786

10. Gross MM. Prozessorientierte Betreuung und Interventionskaskaden während des Gebärens. Schweizer Hebamme 2008; 7-8: 4-6 (nicht peer reviewed)

11. Ramsayer B Groß MM Fleming V. Fernstudium in Midwifery. Deutsche Hebammenzeitschrift 2008; 4: 30- 33 (nicht peer reviewed)

12. Ramsayer B Groß MM Fleming V. EU-Hebammenstudium mit Masterabschluss. Deutsche Hebammenzeitschrift 2008; 4: 35- 36 (nicht peer reviewed)

13. Groß MM. Mütterliche Komplikationen nach Sectio caesarea. Übersichtsarbeit. HebammenForum 2006; 9: 688- 697 (nicht peer reviewed)

14. Groß MM. Wie wissenschaftlich ist die Hebammenforschung? Editorial. Die Hebamme 2006; 19: 77

15. Groß MM. Evidenzbasierte Geburtshilfe in einem australischen Universitätskrankenhaus. Die Hebamme 2005; 18: 248- 251 (nicht peer reviewed)

16. Matterne A Groß MM. Sexualität im Übergang zur Elternschaft: Eine verlaufsorientierte Analyse anhand systematisch ausgewählter Studien. Die Hebamme 2005; 18: 94- 100 (nicht peer reviewed)

17. Groß MM. Hebammenforschung vor 10 Jahren und heute. Editorial. Die Hebamme 2005; 18: 68

18. Groß MM. Hebammentätigkeit und Strukturen. Editorial. Die Hebamme 2004; 17: 72

19. Gross MM. Justina-Siegemund-Preis: Laudatio für die Preisträgerinnen. Editorial. Die Hebamme 2003; 16: 196

20. Schlömer G Gross MM Meyer G. Effektivität der liberalen vs. der restriktiven Episiotomie bei vaginaler Geburt hinsichtlich der Vermeidung von Harn- und Stuhlinkontinenz: Eine systematische Übersicht. Wien Klin Wochenschr 2003; 153: 269- 275

21. Groß MM. Vaginale Geburt oder Sectio aus der Sicht einer Hebamme. Der Frauenarzt 2003; 44: 640- 642 (nicht peer reviewed)

22. Groß MM. Die Geburtserfahrung – eine Übersichtsarbeit. Geburtsh Frauenheilkd 2003; 63: 321- 325; doi: 10.1055/s-2003-39242

23. Groß MM Antes G. Wissenschaftliche Evidenz aus systematischen Übersichtsarbeiten zum Gebären. Z Geburtshilfe Neonatol 2003; 207: 17- 23; doi: 10.1055/s-2003-37840

24. Groß MM Keirse MJNC. Die Klinik des Geburtsbeginns in der geburtshilflichen Forschung. Z Arztl Fortbild Qualitatssich 2002; 96: 665- 670

25. Groß MM. Rosen für Archie Cochrane. Editorial. Z Arztl Fortbild Qualitatssich 2002; 96: 635- 636

26. Groß MM. Die fünf Geburtszeiten. Z Geburtshilfe Neonatol 2002; 206: 236- 241; doi: 10.1055/s-2002-36058

27. Groß MM. Sorgfaltspflichten in Praxis und Forschung. Editorial. Die Hebamme 2002; 15: 125

28. Groß MM. Aspekte der Eugenik in Geschichte und Gegenwart. Editorial. Die Hebamme 2001; 14: 69- 70

29. Groß M. 10 Jahre: Hebammenforschung, Effektive Betreuung, Mauerfall. Editorial. Die Hebamme 1999; 12: 148- 151

30. Groß M. Die Geburtserfahrung in quantifizierender Sprache – ein Widerspruch? Kommentar. Die Hebamme 1998; 11: 161 (nicht peer reviewed)

31. Groß M Luyben A. Initiativen zur Hebammenforschung. Dr. Mabuse 1997; 22: 44 (nicht peer reviewed)

32. Groß M. Hebammenforschungsarbeiten zur Schwangerenvorsorge. Schweizer Hebamme 1996; 1: 5- 8 (nicht peer reviewed)

33. Gross M. Quando l´ostetrica fa recerca: Punti focali nell´esperienza della nascita. Donna & Donna 1996; 15: 11- 15 (nicht peer reviewed)

34. Groß M. Hebammenforschung im deutschsprachigen Raum. Schweizer Hebamme 1995; 11: 2- 5 (nicht peer reviewed)

35. Groß M. Überblick über Veröffentlichungen zur Aus- und Weiterbildung von Hebammen, zur Hebammenforschung und der allgemeinen geburtshilflichen Situation. Deutsche Hebammenzeitschrift 1994; 46: 196- 204 (nicht peer reviewed)


1.4. Buchbeiträge und Geleitwörter

1. Groß MM Timmer A. Evidenz in der Geburtshilfe und Gynäkologie. In Wacker J Sillem M Bastert G Heyl W (Hg.) Therapiehandbuch Gynäkologie Wien: Springer 2. Auflage, 2013, S. 3-18; doi: 10.1007/978-3-642-30189-6_1

2. Timmer A Groß MM. Evidenz in der Geburtshilfe und Gynäkologie. In: Wacker J Sillem M Bastert G Heyl W (Hg.) Therapiehandbuch Gynäkologie Wien: Springer Verlag, 2007, S. 3-17

3. Groß MM. Geleitwort. In: Cignacco E (Hg.) Hebammenarbeit. Bern: Hans Huber, 2006, S. 3-5

4. Groß MM Dudenhausen JW. Geleitwort zur zweiten deutschen Auflage der dritten englischen Auflage. In: Enkin MW Keirse MJNC Neilson JP Crowther C Duley L Hodnett E Hofmeyr J. Effektive Betreuung während Schwangerschaft und Geburt. 2. deutsche Ausgabe der 3. englischen Ausgabe herausgegeben von Mechthild M. Groß und Joachim W. Dudenhausen. Bern: Hans Huber, 2006, S. 19-20

5. Schwarz C Wenzlaff P Hecker H Groß MM. Prozessorientierte Qualitätssicherung während der Betreuung von Gebärenden. In: Zentrum für Qualität und Management im Gesundheitswesen, Ärztekammer Niedersachsen (Hrsg.) NPExtra 2004, Version 1.1, Zwickau: Verlag Wissenschaftliche Scripten, 2005, S. 171-174

6. Groß MM. Geleitwort. In: Gerhard I Feige A (Hg.) Geburtshilfe integrativ. München: Elsevier, 2005

7. Groß MM Haunschild T Stoexen T Sohn C. Wie erleben Schwangere den Geburtsbeginn? Erste Ergebnisse aus einer laufenden Untersuchung. In: Neises M, Bartsch S, Dohnke H, Falck HR, Kauffels W, Schmid-Ott G, Schwerdtfeger J, Walter H (Hg.) Psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe. Beiträge der 30. Jahrestagung 2002 Hannover 20.-23.02.2002, Giessen: Psychsozial-Verlag, 2003, S. 271-277

8. Groß MM Dudenhausen JW. Geleitwort zur ersten deutschen Auflage der zweiten englischen Auflage. In: Enkin MW Keirse MJNC Neilson JP Crowther C Duley L Hodnett E Hofmeyr J. Effektive Betreuung während Schwangerschaft und Geburt. 1. deutsche Ausgabe der 2. englischen Ausgabe herausgegeben von Mechthild M. Groß und Joachim W. Dudenhausen. Bern: Hans Huber, 1998, S. V-VII

9. Groß M. Wohlbefinden während der Geburt - zu viel verlangt? In: Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (Hrsg.). „Unter anderen Umständen“ - Mutter werden in dieser Gesellschaft. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 1997, S. 127-136

10. Groß M. Effektive Fürsorge in Schwangerschaft und Geburt. In: HGH-Schriftenreihe Nr. 3 Karlsruhe: rufdruck, 1996, S. 11-14

11. Groß M. Angewandte Hebammenforschung - Wissenschaftliches Argumentieren im Hebammenberuf. In: Bund Deutscher Hebammen, VII. Hebammenkongress, Karlsruhe: rufdruck, 1995, S. 193-216

12. Groß M Schlieper B. Wissenschaftliches Arbeiten durch Hebammen. In: Opitz, Mändle, Wehling (Hg.) Das Hebammenbuch, Stuttgart: Schattauer Verlag, 1995, S. 707-721

13. Groß M. Etwas Zeit für Forschung. In: HGH-Schriftenreihe Nr. 4 (Hrsg.) Praxis im Wandel. 5. Workshop zur Hebammenforschung im deutschsprachigen Raum, Hannover: Elwin Staude Verlag, 1994, S. 5-8

14. Groß M Schlieper B. Anregung zum wissenschaftlichen Arbeiten für Hebammen in Ausbildung und Praxis. Hannover: Hebammengemeinschaftshilfe 1992





1.5. Publizierte Abstrakta von Vorträgen und Postern

1. Grylka-Bäschlin S, Petersen A, Karch A, Gross MM. Geburtsdauer und Zeitpunkte von Blasensprung und Interventionen von Zweitgebärenden mit Zustand nach Sectio. Berlin., 27. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin 2015. Z. Geburtshilfe Neonatol 2015, 219 - FV, DOI: 10.1055/s-0035-1566517

2. Schwarz C Groß MM Heusser P Berger B. Geburtseinleitung: die Perspektive der Frauen. Berlin. 27. Kongress für Perinatale Medizin 2015. Z Geburtshilfe Neonatol 2015; 219 - FV12_2; doi: 10.1055/s-0035-1566524

3. Hoekstra E Spineli L Gross MM. Which factors are associated with attitudes of midwives toward full scope of practice? Berlin. 27. Kongress für Perinatale Medizin 2015. Z Geburtshilfe Neonatol 2015; 219 - P02_11; doi: 10.1055/s-0035-1566583

4. Bonzon M Karch A Stoll K Grylka-Baeschlin S Gross MM. Vaginal mode of birth after previous caesarean section versus elective repeat caesarean section: factors associated with women's preferences in Western Switzerland. Berlin. 27. Kongress für Perinatale Medizin 2015. Z Geburtshilfe Neonatol 2015; 219 – FV10_5; doi: 10.1055/s-0035-1566515

5. Zondag D Gross MM Grylka-Baeschlin S Petersen A. Association between analgesia and labour duration as well as mode of birth. Berlin. 27. Kongress für Perinatale Medizin 2015. Z Geburtshilfe Neonatol 2015; 219 – FV06_6; doi: 10.1055/s-0035-1566489

6. Zinsser L Stoll K Gross MM. Die Einstellung von Hebammen zur Förderung der normalen Geburt. Berlin. 27. Kongress für Perinatale Medizin 2015. Z Geburtshilfe Neonatol 2015; 219 – FV06_5; doi: 10.1055/s-0035-1566488

7. Gehling H Grylka-Bäschlin S Gross MM. Der Europäische Masterstudiengang Hebammenwissenschaft an der Medizinischen Hochschule Hannover. Berlin. 27. Kongress für Perinatale Medizin 2015. Z Geburtshilfe Neonatol 2015; 219 - FV06_7; doi: 10.1055/s-0035-1566490

8. Kahrass H Gross MM Stanze H Bökel A Marek A. GCP-Kurse für nichtärztliche Gesundheitsberufe – Eine Projektskizze. EbM zwischen Best Practice und inflationärem Gebrauch. 16. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Berlin, 13.-14.03.2015. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2015; doi: 10.3205/15ebm116

9. Stanze H Gross MM Schmeer R Marek A Bökel A Rebentisch-Krummhaar R Kahrass H. HELPP: ein interdisziplinäres Wissenschaftsforum. EbM zwischen Best Practice und inflationärem Gebrauch. 16. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Berlin, 13.-14.03.2015. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2015; doi: 10.3205/15ebm117

10. Grylka-Bäschlin S Gross MM. Postpartale Lebensqualität als Ergebnisparameter der Hebammenbetreuung und der peripartalen Versorgung. Zeitschrift für Hebammenwissenschaft 2014; doi: 10.3205/14dghwi08

11. Lengler L Gross MM Ernst S. Die intrapartale Braunüle bei risikoarmen Geburten aus der Sicht der Hebamme – Gehört die Braunüle zu einer normalen Geburt? Zeitschrift für Hebammenwissenschaft 2014; doi: 10.3205/14dghwi09

12. Gross MM Matterne A Berlage S Kaiser A Lack N Macher-Heidrich S Bahlmann F Falbrede J Hillemanns P von Kaisenberg C Edler von Koch F Schild RL Stepan H Misselwitz B. Delivery mode after previous caesarean section. Z Geburtshilfe Neonatol 2013; 217 - V13_2; doi: 10.1055/s-0033-1361269

13. Böhme U Gross MM. Migrantinnen in guter Hoffnung? Zum Wohlbefinden schwangerer Migrantinnen in der Schweiz. Z Geburtshilfe Neonatol 2013; 217 - Po10_2; doi: 10.1055/s-0033-1361447

14. Schmidt G Stoll K Gross MM. Deutsche Version des Childbirth Self-efficacy Inventory (CBSEI) sowie dessen Kurzform (CBSEI-C32): Zwei bekannte Instrumente zur Geburtsplanung. Z Geburtshilfe Neonatol 2013; 217 - V28_2; doi 10.1055/s-0033-1361369

15. Bernloehr A Gross MM Developing guideline proficiency in a Master of Science programme for midwives. G-I-N Conference 2012; German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf; doi: 10.3205/12gin294

16. Gross MM Schling S Wiemer A Vetter K Peter C. Die Neukonzeption des Mutterpasses – Ergebnisse einer Pilotstudie. Z Geburtshilfe Neonatol 2011; 215 (S1): E22

17. Köhler LM Petersen A Vaske B Gross MM. Vergleich von klinischer und außerklinischer Geburtshilfe in Niedersachsen. Z Geburtshilfe Neonatol 2011; 215 (S1): E10

18. Petersen A Penz SM Brendel K Gross MM. Erleben des Geburtsbeginns und Regionalanalgesie. Z Geburtshilfe Neonatol 2011; 215 (S1): E11

19. Sensoy A Pischke S Blume C Guenter H Barg-Hock H Bode U Gross MM Manns MP Strassburg CP. Safety of pregnancies following liver and kidney transplantation. Journal of Hepatology 2011; 54: S231, EASL-Kongress

20. Behrends M Bernloehr A Gross MM Matthies H. Didactics drives e-learning – Ein Onlinestudiengang an einer Präsenzuniversität. Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. 15. Workshop der gmds-Arbeitsgruppe „Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin (CBT)“ und des GMA-Ausschusses „Neue Medien“. Witten, 07.-08.04.2011. German Medical Science GMS Publishing House (Hrsg); 2011 Doc11cbt01; doi: 10.3205/11cbt01

21. Michelsen C Schling S Gross MM. Models of midwifery care in Germany. Arch Gynecol Obstet 2010; 282 (S1): S71

22. Schling S Michelsen C Peter C Vetter K Gross MM. The development of the German legal maternity guideline and the antenatal health care record. Arch Gynecol Obstet 2010; 282 (S1): S214

23. Petersen A Poetter U Hillemanns P Gross MM. Modelling the cascade of interventions. J Perinat Med. 2009; 37 (S1): 655–721; doi: 10.1515/JPME.2009.655

24. Petersen A Poetter U Hillemanns P Gross MM. Are there any factors predicting amniotomy as the first intervention during labor? J Perinat Med. 2009; 37 (S1): 655–721. ISSN (Online) 1619-3997, ISSN (Print) 0300-5577, doi: 10.1515/JPME.2009.655

25. Petersen A Poetter U Hillemanns P Gross MM. Predisposing factors for oxytocin augmentation as the first intervention during labor. J Perinat Med. 2009; 37 (S1): 655–721; doi: 10.1515/JPME.2009.655

26. Petersen A Poetter U Hillemanns P Gross MM. Epidural analgesia as the first intervention during labor is associated with a risk profile in pregnant women. J Perinat Med. 2009; 37 (S1): 655–721; doi: 10.1515/JPME.2009.655

27. Gross MM. More VBAC’s in the Future. J Perinat Med. 2009; 37 (S1): 135–137; doi: 10.1515/JPME.2009.135

28. Gross MM Fischer V Behrends M Hillemanns P. Europäischer Masterstudiengang für Hebammen. Geburtsh Frauenheilk 2009; 69: 743

29. Petersen A Drobnič Hillemanns P Gross MM. Der Interventionskaskade auf der Spur - Wie lange dauern die Intervalle zwischen Geburtsbeginn, intrapartalen Interventionen und der Geburt? Z Geburtshilfe Neonatol 2009; 213: S9

30. Schling S Hillemanns P Gross MM. Zur Historie des Mutterpasses und seines Aktualisierungsbedarfs. Z Geburtshilfe Neonatol 2009; 213: S9; doi: 10.1055/s-0029-1202786

31. Radtke K Köhler L Hillemanns P Gross MM. Vom EU-Projekt zur Verwirklichung des europäischen Masterstudiengangs für Hebammenwissenschaft. Z Geburtshilfe Neonatol 2009; 213: S9; doi: 10.1055/s-0029-1222737

32. Zempel W Probst T Hillemanns P Gross MM. Die “Babyfriendly-Hospital-Initiative” im universitären Setting – ein gelungenes Beispiel für evidenzbasierte Versorgung. Geburtsh Frauenheilk 2008; 68: S1-S194

33. Gross MM Hecker H Frömke C Hillemanns P. The timing of amniotomy, oxytocin and epidural and its association to labor duration and mode of birth. Am J Obstet Gynecol 2007; 197: 101

34. Gross MM Hecker H Frömke C Ayerle G Hillemanns P. Dynamische Zusammenhänge zwischen präexistenten und intrapartalen Faktoren und dem Geburtsverlauf in Eröffnungs- und Austreibung bei Erstgebärenden – Ergebnisse der niedersächsischen ProGeb-Studie. Z Geburtshilfe Neonatol 2007; 211: 118

35. Hinxlage S Oehler K Kramer F Hillemanns P Groß MM. Prädiktoren für den Verlauf und das Outcome der Eröffnungsphase – ein erster empirischer Zugang im Rahmen einer systematischen Übersichtsarbeit. Geburtsh Frauenheilkd 2007; 68: 890

36. Nowotzek A Hecker H Hillemanns P Groß MM. Vergleich zwischen geburtshilflich-anästhesiologischen Klinikprofilen in Niedersachsen und anästhesiologischen Angaben in der ProGeb-Studie. Geburtsh Frauenheilkd 2007; 68: 906

37. Willhöft S Oehler K Donat A Hillemanns P Groß MM. Merkmale zur Abgrenzung zwischen latenter und aktiver Eröffnungsphase in empirischen geburtshilflichen Arbeiten. Geburtsh Frauenheilkd 2007; 68: 899- 890

38. Ayerle G Hecker H Frömke C Gross MM. Associations between midwife presence during labour, intrapartum interventions, and outcomes. 4th World Congress on Developmental Origins of Health & Disease (DOHaD) 2006, Utrecht, 13.-16.09.2006 Early Human Development 2006; 82: 532

39. Burian RA Frömke C Schippert C Groß MM (für das ProGeb-Team). Welche präexistierenden Faktoren bestimmen die Dauer der Eröffnungsphase? 56. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Berlin 19.-22.09.2006 Geburtsh Frauenheilkd 2006; 66: 107

40. Frömke C Groß MM Hecker H. Darstellung von zeitkonstanten und zeitabhängigen Interventionen auf den Geburtsverlauf in Übergangsmodellen. 51. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS), Leipzig, 10.-14.09.2006. Löffler M, Winter A (Hrsg.). GMDS e.V., Programm- und Abstractband, Leipzig: Jütte-Messedruck Leipzig GmbH, 2006, S. 357

41. Groß MM Frömke C Schippert C Wenzlaff P Hecker H Hillemanns P (für das ProGeb-Team). Intrapartale Einflussfaktoren des Gebärens in einer niedersächsischen Kohortenstudie (ProGeb-Studie). 56. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Berlin 19.-22.09.2006 Geburtsh Frauenheilkd 2006; 66: 187

42. Gross MM Schwarz CH Hecker H. Recruiting midwives for a multicentre cohort study. XX. European Congress of Perinatal and Neonatal Medicine, Prag, 24.-27.05.2006. J Matern Fetal Neonatal Med 2006; 19: 143

43. Groß MM Wenzlaff P Haeseler G Hecker H Schneider M. Geburtshilflich-anästhesiologische Klinikprofile in Niedersachsen. 22. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin, Berlin 01.-03.12.2005 Z Geburtshilfe Neonatol 2005; 209: S104

44. Groß MM Stahl K Wenzlaff P Rätz S Hecker H. Wie lange dauern Geburtsverläufe? 22. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin, Berlin 01.-03.12.2005 Z Geburtshilfe Neonatol 2005; 209: S87

45. Groß MM Hecker H Keirse MJNC. Schmerz und Fitness während der Wehen. 55. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Hamburg 14.-17.09.2004. Arch Gynecol Obstet 2004; 270: 123

46. Groß MM Hecker H Stöxen T Günter HH Keirse MJNC. Der Einfluss des persönlichen Geburtsbeginns auf verschiedene Geburtsphasen. 55. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Hamburg 14.-17.09.2004. Arch Gynecol Obstet 2004; 270: 181

47. Groß MM Haunschild T Methner V Stöxen T Hecker H Günter HH. Der persönliche Geburtsbeginn und seine prädiktive Bedeutung für die Geburtsdauer nach Krankenhausaufnahme. 21. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin 27.-29.11.2003 Berlin. Z Geburtshilfe Neonatol 2003; 207: 105

48. Gross MM Stoexen T Hecker H Guenter HH. Women’s experience of onset of labour – Is there a predictive value for birth duration after hospital admission? 6th World Congress of Perinatal Medicine. J. Perinat Med 2003; 31: 193

49. Gross MM Drobnic S Keirse MJNC. Influence of time-dependent variables on the duration of spontaneous first stage labor. 6th World Congress of Perinatal Medicine. J. Perinat Med 2003; 31: 196

50. Gross MM Haunschild T Stoexen T Guenter HH. Women’s assessment of spontaneous onset of labor. Society of Gynecological Investigation 50th Annual Meeting 26-30.3.2003, Washington. J Soc Gynecol Investig 2003; 10: 50

51. Groß MM. Gebären als Prozess. Empirische Befunde für eine wissenschaftliche Neuorientierung. 20. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin 29.11.-01.12.2001 Berlin. Z Geburtshilfe Neonatol 2001; 205: 79