Dr. Philipp Egli

Dr. Philipp Egli

Dr. Philipp Egli
ZHAW School of Management and Law
Gertrudstrasse 15
8401 Winterthur

+41 (0) 58 934 70 18
philipp.egli@zhaw.ch

Persönliches Profil

Leitungsfunktion

  • Zentrumsleitung Zentrum für Sozialrecht

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Sozialversicherungsrecht, Sozialversicherungsverfahren, Gesundheitsrecht, Arbeitsrecht

Aus- und Fortbildung

DAS FH in Swiss Taxation, 2016
Doktor der Rechtswissenschaft, 2012, Universität Zürich
Anwaltspatent, 2008, Kanton Luzern
Studium Rechtswissenschaften, Master-Diplom, 2006, Universität Luzern

Beruflicher Werdegang

Anwaltstätigkeit in Zürich und Luzern, 2010-2012 und seit 2014
Lehrbeauftragter an der Universität Luzern, seit 2010
Gerichtsschreiber am Bundesgericht, 2012-2014
Assistenz bei Prof. Dr. iur. Thomas Gächter, 2006-2010, Universität Zürich

Mitglied in Netzwerken

Publikationen vor Tätigkeit an der ZHAW

Bücher / Gutachten

2012
Rechtsverwirklichung durch Sozialversicherungsverfahren, Dissertation Zürich, Zürich/Basel/Genf 2012.

2012
Sozialversicherungsrecht, Allgemeiner Teil, Entwicklungen 2011, njus.ch-Reihe, Bern 2012(zusammen mit Eva Slavik-Siki).

2011
Sozialversicherungsrecht, Allgemeiner Teil, Entwicklungen 2010, njus.ch-Reihe, Bern 2011 (zusammen mit Eva Slavik-Siki).

2010
Informationsaustausch im Umfeld der Sozialhilfe, Rechtsgutachten zuhanden der Gesundheits-und Fürsorgedirektion des Kantons Bern, Zürich 2009, in: Jusletter vom 6. September 2010 (zusammen mit Thomas Gächter).

2006
Einheitskasse oder verzerrter Wettbewerb?, Zürich/Basel/Genf 2006.

Weitere Publikationen

2016
Pflicht zur Herstellung der Spruchreife durch das Gericht?, in: «Justice - Justiz - Giustizia» 4/2016.

2016
Unternehmen in der güterrechtlichen Auseinandersetzung, in: Familienvermögensrecht: berufliche Vorsorge –Güterrecht – Unterhalt, Zürich/Basel/Genf 2016, S. 93–114 (zusammen mit Christof Brack und Claudio Stocker).

2013
Was soll das Verwaltungsverfahren?, Gedanken zu einem rechtsstaatlichen IV-Abklärungsverfahren, dargestellt an der Gutachtens- und der Überwindbar¬keits-praxis des Bundesgerichts, in: recht 2/2013, S. 65–78.

2012
Garantien eines rechtsstaatlichen Verfahrens – das MEDAS-Urteil aus Sicht der Verfahrensgarantien der Art. 6 EMRK und Art. 29 BV, in: Haftung und Versicherung (HAVE) 2/2012, S. 209–214.

2011
Die Unabhängigkeit der medizinischen Begutachtung im Verfahren der Invalidenversicherung, in: «Justice - Justiz - Giustizia» 3/2011 (zusammen mit Thomas Gächter).

2011
Qualität, Durchlässigkeit und gesellschaftliche Anerkennung. Gedanken zum Promotionsrecht im Hochschulraum Schweiz, in: Auf der Scholle und in lichten Höhen, FS Paul Richli zum 65. Geburtstag, Zürich/St. Gallen/Baden-Baden 2011, S. 633–653 (zusammen mit Thomas Gächter).

2010
Laufende Revisionen im Überblick, in: Kommentar zum Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer, Bern 2010.

2010
Art. 5–17 AuG, in: Kommentar zum Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer, Bern 2010 (zusammen mit Tobias Grasdorf-Meyer).

2008
Art. 39–43 VwVG, in: Kommentar zum Bundesgesetz über das Verwaltungsverfahren (VwVG), Zürich/St. Gallen 2008 (zusammen mit Thomas Gächter).

2007
Die Abschaffung der Unfallversicherung, Zürich/Basel/Genf 2007, in: Schweizerische Zeitschrift für Sozialversicherung und berufliche Vorsorge (SZS) 4/2007, S. 397–399.

2006
Beiträge an Familienzulagensysteme: Steuern, Kausalabgaben oder Abgaben eigener Art?, in: Jusletter 2. Oktober 2006 (zusammen mit Laurence A. Uttinger).

2006
Freie Spitalwahl – ein teures Gut, Tagungsbericht zum 4. Zentrumstag des Luzerner Zentrums für Sozialversicherungsrecht (LuZeSo), in: uniluAktuell, Nr. 16, Mai 2006, S. 8.