Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

3. Peer-to-Peer Treffen

Nach den erfolg- und ergebnisreichen Durchführungen in den letzten Jahren organisiert die Stabsstelle Diversity der ZHAW das nächste Peer-to-Peer Treffen für alle Studierenden und Mitarbeitenden mit Behinderungen und chronischer Krankheit.

Das Ziel der Peer-to-Peer Treffen ist eine Austausch- und Vernetzungsplattform für alle Mitarbeitenden und Studierende mit Behinderungen und chronischer Krankheit zu installieren, um die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen an der ZHAW zu fördern. Die 1-2x jährlich geplanten Treffen werden jeweils zuerst einen Input-Teil beinhalten und danach einen Apéro anbieten, welcher genügend Raum zur Vernetzung bietet.

Thema des letzten Treffens vom 5. Oktober 2017: Hindernisfreie Didaktik an der ZHAW

Die Stabsstelle bietet Schulungen zur Hindernisfreien Didaktik an. Sie berät und sensibilisiert also zur Frage, wie ein Unterricht angeboten werden kann, der die Bedürfnisse aller Studierenden berücksichtigt - ob mit oder ohne Behinderungen. Die Erfahrungen dieser Schulungen wurden hinsichtlich von Bedürfnissen (aufgrund von Seh-, Hör- und Mobilitätsbehinderungen, aber auch aufgrund psychischen und anderen Behinderungsformen) diskutiert und reflektiert. Wir wollten von Studierenden und Dozierenden wissen: „Welche Unterstützung resp. Angebote würdet Ihr Euch wünschen?“. Gemeinsam gingen wir also der Frage nach, welche Bedürfnisse im Unterricht auftauchen und wie wir diese Bedürfnisse berücksichtigen können.