Ringseminar ZHAW europäisch

Wir führen fortlaufend Ringseminare durch, um die Diskussion und den Austausch über unsere strategischen Ziele zu ermöglichen. Das Ringseminar 2017/18 steht im Zeichen von «europäisch».

Europa verstehen - Europa mitgestalten

Europa – und dazu gehört selbstverständlich auch die Schweiz – versteht sich als ein Raum und eine Kultur, die sich auf spezifische Werte beruft: Humanismus, Rationalität, Säkularität, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Menschenrechte.
Aufgrund geschichtlicher und aktueller Entwicklungen wird die Beziehung der Schweiz zur Europäischen Union und damit auch die Beziehungen der Hochschulen zum europäischen Bildungs- und Forschungsraum herausgefordert. Was bedeutet das für die Schweiz? Was bedeutet das für Bildung und Forschung an Hochschulen? Was bedeutet das für die ZHAW?

Mit ihrem strategischen Ziel «europäisch» (Hochschulstrategie 2015-2025) will sich die ZHAW zu einer starken europäischen Hochschule weiterentwickeln, den europäischen Hochschulbildungs- und Forschungsraum mitgestalten und sich an der Bewältigung europäischer und globaler Herausforderungen aktiv beteiligen.

Details und Programm des Ringseminars
Studierende, Mitarbeitende und interessierte Gäste sind herzlich zu den Ringseminaren eingeladen. Hintergrundinformationen zum Ringseminar sowie Übersicht der Veranstaltungen zu den Themenschwerpunkten finden Sie im Flyer.

Teil 1: Europa verstehen: Europäische Herausforderungen und Utopien

Im ersten Teil des Ringseminars werfen wir die Frage auf, was Europa und europäisch in historischer, geografischer, kultureller, wirtschaftlicher und politischer Hinsicht bedeutet.

Veranstaltungen zu diesem Thema:

Intermezzo: Europa aus Sicht der Künste

In einem Intermezzo diskutieren wir mit zwei Autorinnen und einem Autor ihr Verständnis von Europa.

Veranstaltung zu diesem Thema:

  • Donnerstag, 11. Januar 2018:
    Ilma Rakusa, Yoko Tawada und László Márton im Gespräch über Europa
    Moderation: Dr. Karin Mairitsch
    Ort: ZHAW, Campus Toni-Areal, Raum 3.K02

Teil 2: Europa gestalten: Bildung und Forschung im Kontext europäischer Herausforderungen

Im zweiten Teil wollen wir die Fragen beantworten, welchen Beitrag Hochschulbildung und Forschung zur Bewältigung europäischer Herausforderungen leisten können und wie Bildung und Forschung an einer Hochschule unter den diskutierten Voraussetzungen zu gestalten sind.

Veranstaltungen zu diesem Thema: 

  • Donnerstag, 18. Januar 2018:
    Europäische Forschungspolitik 2030
    Dr. Julia Stamm
    Moderation: Dr. Christian Wassmer
    Ort: ZHAW, Campus Toni-Areal, Raum 3.K02
  • Dienstag, 20. März 2018:
    Die Zukunft der Lehre im europäischen Hochschulraum: Steht uns Bologna 2.0 bevor?
    Prof. Dr. Dr. h.c Antonio Loprieno
    Moderation: Prof. Dr. Elena Wilhelm
    Ort: ZHAW, Campus Toni-Areal, Raum 3.K02
  • Donnerstag, 19. April 2018:
    Podium mit Mitarbeitenden und Studierenden der ZHAW: Eine europäische Hochschule sein
    Moderation: Prof. Dr. Tilo Hühn
    Ort: ZHAW, Campus Toni-Areal, Raum 3.K02

Anmeldung

Anmeldung ist jeweils einen Monat bis eine Woche vor dem Seminar auf dieser Seite möglich. Die Teilnahme ist kostenlos und Platzzahl beschränkt.