Semesterstart: 12'800 Studierende an der ZHAW

Für rund 4'300 junge Frauen und Männer beginnt am 18. September 2017 das Studium an der ZHAW, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert. Damit studieren an den Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil insgesamt rund 12'800 Personen in 28 Bachelor- und 18 konsekutiven Masterstudiengängen. Neu können Studierende an der ZHAW auch Doktoratsprogramme besuchen, welche zusammen mit Universitäten angeboten werden.

Noch nie entschieden sich so viele Studierende für ein Studium an der ZHAW wie im zehnten Gründungsjahr der Hochschule: Rund 4'300 Studierende (Bachelor- und Masterstudiengänge) haben sich für das Studienjahr 2017/18 an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften immatrikuliert (2016/17: 4'047 Neuanmeldungen). Die Gesamtzahl der Studierenden beträgt an allen drei Standorten zusammen voraussichtlich rund 12'800 Personen (Vorjahr: 12'234). Damit hat sich seit der Gründung der ZHAW im Jahr 2007 die Zahl der Studierenden mehr als verdoppelt (2007/8: 5'700 Studierende). Für Jean-Marc Piveteau, Rektor der ZHAW, zeigt das stetige Wachstum, dass die ZHAW heute fest in der Bildungslandschaft Schweiz verankert ist. «Wir vermitteln unseren Studierenden Kompetenzen, die sie befähigen, auf den rasanten Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft zu reagieren und ihr professionelles Umfeld verantwortungsvoll mitzugestalten. Dank dieser Kompetenzen sind die Absolventinnen und Absolventen der ZHAW auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt».

Den grössten Zulauf haben mit über 1'900 Neueintritten nach wie vor die Studiengänge der ZHAW School of Management and Law, gefolgt von der ZHAW School of Engineering mit rund 770 Neueintritten. Der Anteil der Frauen bei den neu immatrikulierten Studierenden beträgt 47 Prozent.

Neue Studienangebote in den Bereichen Gesundheit, Nachhaltigkeit und Management

Dieses Herbstsemester startet am ZHAW-Departement Gesundheit erstmals der Masterstudiengang «Hebamme» in Kooperation mit der Berner Fachhochschule. Mit dem Masterstudiengang «Umwelt und Natürliche Ressourcen» beginnt am Departement Life Sciences und Facility Management der einzige Umweltmaster auf Fachhochschulstufe. Er verknüpft natur- und sozialwissenschaftliche sowie technologische Kompetenzen in den drei Schwerpunkten Agrofoodsystems, Biodiversity & Ecosystems oder Ecological Engineering. Auch die School of Management and Law erweitert ihr Angebot mit dem englischsprachigen Bachelorstudiengang in International Management, der bislang als Vertiefung im Bachelorstudiengang Betriebsökonomie geführt wurde.

Attraktive Perspektiven für wissenschaftlichen Nachwuchs

Erstmals in der Schweiz kann man ab Herbst in Doktoratsprogrammen promovieren, die von Fachhochschulen und Universitäten gemeinsam angeboten werden. Die ZHAW ist an fünf Kooperationsprojekten beteiligt, die vom Bund im Rahmen der projektgebundenen Beiträge 2017-2020 finanziert werden. Diese betreffen die Bereiche Angewandte Psychologie und Kommunikationswissenschaften, Data Science, Public Health Sciences, Angewandte Linguistik sowie Facility Management.

Kontakt

Medienstelle:
ZHAW Corporate Communications, Uta Bestler, Telefon 058 934 75 75
E-Mail medien@zhaw.ch