Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Studium am Departement Soziale Arbeit

Was erwartet Sie?

Bachelor of Science in Sozialer Arbeit

Berufsbild

Das Praxisfeld der Sozialen Arbeit ist sehr vielfältig. Es umfasst die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Familien, Erwachsenen und älteren Menschen und reicht von der Beratung von Arbeitslosen, Familien und Personen mit Migrationshintergrund bis hin zur Sicherung und Bereitstellung institutioneller Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen.

Studium

Aufgrund seines modularen Aufbaus können Sie das Studium in verschiedenen Voll- oder Teilzeitvarianten absolvieren und haben Raum für Erwerbs- und/oder Familienarbeit. Die Ausbildung gliedert sich in ein Basis- und ein Hauptstudium sowie eine in das Studium integrierte Praxisausbildung und dauert in der Vollzeitvariante im Minimum sechs Semester.

Zulassungsbedingungen / Aufnahmebedingungen

Für alle: Bestehen der Eignungsabklärung und 1 Jahr Arbeitserfahrung

  • Drei- oder vierjährige Berufslehre plus Berufsmaturität (alle Richtungen)
  • Gymnasiale Maturität (eidgenössisch und kantonal anerkannte Formen, inklusive Lehrdiplome, die zum Hochschulstudium berechtigen)
  • Fachmaturität oder vierjähriger Handelsmittelschulabschluss
  • Diplom einer Höheren Fachschule
  • HFS Sozialpädagogik
  • Nachweis einer anderweitig erworbenen gleichwertigen allgemeinen Ausbildung (Äquivalenz Berufsmatura durch Vorkurse bei AKAD College)
  • Abschluss einer ausländischen Ausbildung, die mindestens dem Niveau der Berufsmaturität entspricht. Je nach Herkunftsland des Reifezeugnisses müssen zusätzliche Bedingungen für eine prüfungsfreie Zulassung erfüllt werden.
  • Sprachkenntnisse: Fremdsprachige Personen, die ihre Grundbildung nicht im deutschsprachigen Raum absolviert haben, erbringen zusätzlich den Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse (C2, Zentrale Oberstufenprüfung ZOP oder Kleines Deutsches Sprachdiplom KDS) und verstehen Deutschschweizer Mundart.

Atelier Sur Dossier: Personen über 30 Jahre, die nicht über die notwendige formale Vorbildung verfügen, können mit dem Atelier Sur Dossier zum Fachhochschulstudium zugelassen werden. In diesem Verfahren können Sie aufzeigen, wie Sie die Lebensjahre, die Sie den Berufsmaturanden voraushaben, genutzt und welche Fähigkeiten und Kompetenzen Sie erworben haben. Das individuell erstellte Dossier wird einer unabhängigen Expertenkommission zur Gleichwertigkeitsbeurteilung unterbreitet.

Inhalt Eignungsabklärung / Aufnahmeprüfung

Die Eignungsabklärung ist für alle BewerberInnen obligatorisch. Geprüft wird die persönliche Eignung für das Fachhochschulstudium und die zukünftige professionelle Tätigkeit in Sozialer Arbeit. Die Eignungsabklärung besteht aus dem Einzelgespräch (u.a. Selbst- und Fremdbild, Arbeits- und Kommunikationsstil, Motivation, Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit, Authentizität, Selbstreflexionsfähigkeit), das mit bestanden / nicht bestanden beurteilt wird.

Für die Zulassung zum Studium ist die Teilnahme an dieser Eignungsabklärung verbindlich und kostet CHF 600.-, Anmeldegebühr CHF 100.-.

Voraussetzung und Dauer Praxiserfahrungen

Mind. 1 Jahr Arbeitserfahrung (100%-Anstellung), davon 6 Monate im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit. Bei einer bereichsspezifischen Vorbildung (Berufsmaturität Gesundheit/Soziales, anerkannte Fachmaturität für das Berufsfeld Soziale Arbeit oder Diplom einer Höheren Fachschule im Bereich Soziale Arbeit) entfällt die Bedingung der vorzuweisenden Arbeitspraxis.

Wer mind. 1 Jahr Arbeitserfahrung (100%-Anstellung) nachweisen kann, jedoch nicht 6 Monate im Arbeitsfeld Soziale Arbeit tätig war, kann die fehlende Erfahrung nach bestandener Eignungsabklärung innerhalb von 18 Monaten nachholen. Der Studienplatz wird erst mit dem Nachweis der erbrachten Arbeitserfahrung im Arbeitsfeld Sozialer Arbeit gewährt.

Master of Science in Social Work

Berufsbild

Der Masterstudiengang in Sozialer Arbeit bietet eine fundierte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit allen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit und ermöglicht eine individuelle Profilbildung. Er zeichnet sich durch Anwendungsorientierung mit hohem Anspruch aus und vermittelt die Kompetenz, das professionelle Wissen und Können selbstständig weiterzuentwickeln.

Studium

Das Studium ist flexibel in seiner Struktur und Sie können es in Voll- oder Teilzeit absolvieren. Dadurch lässt es sich optimal mit Familie und Beruf vereinbaren. Dank der individuellen Planung des Curriculums und der Schwerpunktsetzung können Sie zudem einen Bezug zu Ihrer aktuellen Tätigkeit schaffen oder Ihre Interessen und Laufbahnplanung berücksichtigen.

Zulassungsbedingungen / Aufnahmebedingungen

Für alle StudienbewerberInnen:

  • Praktische Erfahrung von mindestens 1500 Stunden in einem Feld der Sozialen Arbeit (davon sind 800 Stunden zu Beginn des Studiums nachzuweisen)
  • Ausreichende Deutschkenntnisse (für Fremdsprachige C2)
  • Bachelorabschluss oder Fachhochschulabschluss in Sozialer Arbeit oder in einer Disziplin mit hinreichendem fachlichen Bezug zur Sozialen Arbeit
  • Je nach Abschluss / Profil der StudienbewerberInnen erfolgt die Zulassung direkt oder über eine Zulassungsprüfung.

StudienbewerberInnen mit einem Bachelorabschluss in Sozialer Arbeit:

  • Abschluss mit einer Gesamtnote 5,0 (gut) oder höher: Zulassung erfolgt direkt
  • Abschluss mit einer Gesamtnote unter 5,0 (gut): Zulassung erfolgt über eine Zulassungsprüfung

Mit einem Bachelor- oder Masterabschluss in einer anderen Disziplin mit hinreichendem fachlichen Bezug zur Sozialen Arbeit:

  • Zulassung erfolgt über eine Zulassungsprüfung
  • Zulassungsprüfung kann erlassen werden bei guter Qualifikation sowie bei Nachweis gleichwertiger/besonderer Kompetenzen (Entscheid durch die Studiengangleitung)

    Inhalt Eignungsabklärung / Aufnahmeprüfung

    • Prüfung bei Bachelorabschluss in Sozialer Arbeit mit Note unter 5: Einlesen in einen wissenschaftlichen Text mit Aufgabenstellung und Fachgespräch mit zwei Dozierenden
    • Prüfung bei Bachelorabschluss in einer Disziplin mit hinreichendem Bezug zur Sozialen Arbeit: Einarbeiten in ein Fallbeispiel mit Aufgabenstellung, Präsentation und Fachgespräch mit zwei Dozierenden.
    • Dauer des Prüfungsgespräches: ca. 30 Minuten. Als Vorbereitung wird davon ausgegangen, dass sich die BewerberInnen anhand einer vorgegebenen Literaturliste in einige Werke einlesen.

    Die Zulassungsprüfung kostet CHF 200.-, Anmeldung zum Aufnahmeverfahren CHF 100.-.

    Voraussetzung und Dauer Praxiserfahrungen

    Praktische Erfahrung in Sozialer Arbeit im Rahmen von 1500 Stunden (ca. 1 Jahr Vollzeit). Die Praxisausbildung im Rahmen des Bachelorstudiums wird angerechnet.

    Infoanlässe

    Informationen zu unseren Infoveranstaltungen finden Sie: