Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Studium am Departement Angewandte Linguistik

Was erwartet Sie?

Bachelor of Arts in Angewandten Sprachen

Berufsbild

Die Berufsmöglichkeiten sind sehr vielfältig und finden sich überall dort, wo viel über Sprach-, Kultur- und Fachgrenzen hinweg kommuniziert wird. Die AbsolventInnen arbeiten in Bereichen wie beispielsweise Projekt-, Event- und Übersetzungsmanagement, Technikkommunikation oder Organisationskommunikation und Marketing in mehrsprachigen Kontexten.

Studium

Im dreijährigen Vollzeitstudium lernen Sie, komplexe kommunikative Aufgaben in mehreren Sprachen zu lösen. Sie bauen Ihre Sprachkompetenz in mindestens drei Sprachen aus und erwerben notwendiges Kommunikationswissen für die Arbeit in mehrsprachigen Kontexten bzw. in der Technikkommunikation. Im 5. Semester kann ein freiwilliges Ausland- oder Praktikumssemester absolviert werden.

Vertiefungen

Im Bachelor in Angewandten Sprachen wählen Sie aus folgenden Vertiefungen: Mehrsprachige Kommunikation; Multimodale Kommunikation; Technikkommunikation

Zulassungsbedingungen / Aufnahmebedingungen

  • Gymnasiale Maturität, Fachmaturität, Berufsmaturität oder ausländisches Äquivalent
  • Das Eintrittsniveau sollte in der Grundsprache einem guten Maturitätsniveau und in den Fremdsprachen etwa dem Niveau C1 gemäss Gemeinsamem europäischen Referenzrahmen (GER) entsprechen.
  • Bestehen der Eignungsprüfung
  • Keine Berufserfahrung nötig

Inhalt Eignungsabklärung / Aufnahmeprüfung

Eignungsabklärung: Schriftliche Prüfungen der Grundsprache (Muttersprache) und mind. 2 Fremdsprachen; ein Gruppengespräch, für das keine speziellen Vorkenntnisse benötigt werden.

Für die Zulassung zum Studium ist das Bestehen der Eignungsabklärung erforderlich; die Teilnahme kostet CHF 200.-, Anmeldung zum Aufnahmeverfahren CHF 100.-.

Voraussetzung und Dauer Praxiserfahrungen

Keine Berufserfahrung (Praxisjahr) erforderlich. Empfohlen wird jedoch die Absolvierung von Sprachaufenthalten im Ausland vor Studienbeginn.

Bachelor of Arts in Kommunikation

Berufsbild

JournalistInnen beschaffen relevante Informationen und bereiten diese im Interesse der Öffentlichkeit auf – als Redaktor oder Moderatorin im Bereich Radio, TV, Print oder Online. OrganisationskommunikatorInnen lenken Informationen im Interesse von Organisationen – in Kommunikationsabteilungen, als Beraterin bei Eventagenturen oder Texter für Firmenzeitschriften.

Studium

Im dreijährigen Vollzeitstudium oder dementsprechend längeren Teilzeitstudium lernen Sie in Unterricht und Praktika Kommunikationsprozesse optimal zu gestalten und Sprache gezielt zu nutzen − auf Papier, am Mikrofon, vor der Kamera und online. Die Vertiefung im dritten Studienjahr vermittelt die Berufsbefähigung für Berufsfelder der öffentlichen Kommunikation: Journalismus oder Organisationskommunikation.

Vertiefungen

Im Bachelor in Kommunikation wählen Sie aus folgenden Vertiefungen: Journalismus; Organisationskommunikation

Zulassungsbedingungen / Aufnahmebedingungen

  • Berufsmaturität und Fachmaturität: Bestehen der Eignungsabklärung, ohne zusätzliche Praxiserfahrung
  • Gymnasiale Maturität: Bestehen der Eignungsabklärung und 1 Jahr Berufspraxis
  • Andere Ausbildungsgänge: Angaben auf Anfrage

Inhalt Eignungsabklärung / Aufnahmeprüfung

Eignungsabklärung: schriftlich 4 Std. und mündlich 1/2 Std.

Für die Zulassung zum Studium ist das Bestehen der Eignungsabklärung erforderlich; die Teilnahme kostet CHF 600.-, Anmeldung zum Aufnahmeverfahren CHF 100.-.

Voraussetzung und Dauer Praxiserfahrungen

  • Eidg. Berufsmaturität oder Fachmaturität: Aufnahme ohne zusätzliche Praxiserfahrung
  • Andere Schulabschlüsse: 1 Jahr Erwerbstätigkeit ist Voraussetzung für die Zulassung zum Studium. Ein Kommunikationspraktikum ist nicht erforderlich, doch ist Erfahrung im Berufsfeld Kommunikation von Vorteil.

Master of Arts in Angewandter Linguistik

Berufsbild

Globalisierung und Medialisierung stellen Unternehmen und den öffentlichen Bereich vor neue Herausforderungen bei der Kommunikation, die FachübersetzerInnen, KonferenzdolmetscherInnen und OrganisationskommunikatorInnen professionell bewältigen. Als ExpertInnen für (mehrsprachige) Kommunikation vermitteln sie zwischen Sprachen, Interessensgruppen und Kulturen.

Studium

Während des dreisemestrigen Vollzeitstudiums (Teilzeitstudium ist möglich) schulen Sie Ihre Analyse- und Reflexionskompetenz und erweitern Ihre hervorragenden sprachlichen und kommunikativen Fähigkeiten. Sie erwerben wissenschaftliche Kenntnisse sowie exzellente berufspraktische Fertigkeiten und bereiten sich auf eine Führungs- bzw. Fachfunktion in ihrem gewählten Berufsfeld vor.

Vertiefungen

Im Master in Angewandten Sprachen wählen Sie aus folgenden Vertiefungen: Fachübersetzen; Konferenzdolmetschen; Organisationskommunikation

Zulassungsbedingungen / Aufnahmebedingungen

  • Anerkannter Bachelorabschluss einer Fachhochschule oder Universität (vorzugsweise im Bereich Sprache und/oder Kommunikation)
  • Bestehen der Eignungsprüfung in der angestrebten Vertiefung
  • Bestehen der Linguistikprüfung* (bei KandidatInnen mit fachfremdem Abschluss)
  • Nachweis von Englischkenntnissen auf Niveau C1 und von Deutschkenntnissen bei BewerberInnen nichtdeutscher Muttersprache auf Niveau C2. Sofern diese Nachweise nicht erbracht werden können, kann in den Vertiefungen Konferenzdolmetschen und Fachübersetzen ersatzweise eine Sprachprüfung abgelegt werden, Dauer 60-90 Minuten.

* Linguistikprüfung: Schriftliche Prüfung in Allgemeiner Linguistik, Angewandter Linguistik sowie den theoretischen Grundlagen der gewählten Vertiefung, Dauer 30-45 Min. pro Prüfungsteil.

Inhalt Eignungsabklärung / Aufnahmeprüfung

  • Vertiefung Konferenzdolmetschen: Mündliche Eignungsprüfung in Verhandlungsdolmetschen (für Studierende mit aktiver Fremdsprache),  Stegreifübersetzen, Konsekutivdolmetschen, Dauer insgesamt 30–45 Min. Zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung empfiehlt die Studiengangleitung den Besuch des Weiterbildungskurses «Dolmetsch-Propädeutikum».
  • Vertiefung Fachübersetzen: Eignungsprüfung: Übersetzung eines anspruchsvollen allgemeinsprachlichen Textes aus den gewählten Fremdsprachen in die Muttersprache und aus der Muttersprache in die aktive(n) Fremdsprache(n) (Dauer: 120 Min. pro Sprachversion)
  • Vertiefung Organisationskommunikation: Mündliche Eignungsprüfung (Gespräch zur Überprüfung des Potenzials für Studium und Beruf) auf Deutsch bzw. Englisch, Dauer 30 Min. Zudem Nachweis eines 3-monatigen Praktikums bzw. einer äquivalenten Praxiserfahrung im Bereich der Organisationskommunikation

Für die Zulassung zu allen Vertiefungen ist das Bestehen der jeweiligen Eignungsprüfung erforderlich; die Teilnahme kostet CHF 200.- pro Vertiefung. Die Anmeldung zum Aufnahmeverfahren kostet zusätzlich CHF 100.-. 

Voraussetzung und Dauer Praxiserfahrungen

Nur Vertiefung Organisationskommunikation: mind. 3-monatiges Praktikum im Bereich der Organisationskommunikation

Infoanlässe

Informationen zu unseren Infoveranstaltungen finden Sie: