«Eine Ohrfeige hat noch nie geschadet»: Erziehung und Kriminalität

3. Oktober 2017

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Um 6 im Kreis 5» lädt die ZHAW zu Vorträgen und Diskussionen zu aktuellen Themen der Sozialen Arbeit ein. Die Veranstaltungen finden jeweils am ersten Dienstag in den Monaten Februar, März, April, Mai, Oktober, November und Dezember statt.

Die elterliche Erziehung prägt den Menschen – dies gilt auch für kriminelles Verhalten. Eine Vielzahl an Studien liefern hierfür Belege. Im ersten Teil der Veranstaltung wird ein Überblick über Erkenntnisse zu den Auswirkungen elterlicher Erziehung auf die Entwicklung des Kindes in Bezug auf kriminelles Verhalten präsentiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Ergebnissen aus der Schweiz. Im zweiten Teil wird der Frage nachgegangen, welche Möglichkeiten es gibt, bei negativem Erziehungshandeln der Eltern einzugreifen, und was beispielsweise bei Vorkommnissen von häuslicher Gewalt zu beachten ist.

Referierende
Dr. Dirk Baier, Leiter Institut für Delinquenz und Kriminalprävention, ZHAW Soziale Arbeit
Lic. iur. Isabella Feusi-Frei, Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt, Kantonspolizei Zürich

Moderation
Dr. Patrik Manzoni, Dozent und Projektleiter, ZHAW Soziale Arbeit, Institut für Delinquenz und Kriminalprävention

Jetzt anmelden

Datum

Von: 3. Oktober 2017, 18:00 Uhr
Bis: 3. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Ort

ZHAW, Campus Toni-Areal, Raum 3.K02
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

ZHAW, Campus Toni-Areal, Raum 3.K02

Organisator

Institut für Delinquenz und Kriminalprävention

Institut für Delinquenz und Kriminalprävention