Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Tagung «Arbeitsintegration quo vadis – Gibt der Markt die Richtung vor?»

Möglichst nahe am Markt – dieses Motto wird in der Arbeitsintegration oft hochgehalten. Ist dies ein sinnvoller Grundsatz oder ein problematisches Dogma? Antworten bietet die erste Zürcher Fachtagung Arbeitsintegration.

Die Arbeitsintegration verfolgt nach wie vor das primäre Ziel, Menschen in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Ihre Angebote sollen nahe am Markt sein. Sie ist selbst ein eigenständiger Markt geworden. Doch ist der Markt ein geeignetes Instrument, um sozialpolitische Ziele zu erreichen und professionellen Standards gerecht zu werden?

Die erste Zürcher Fachtagung Arbeitsintegration setzt sich mit dem Imperativ der Marktnähe kritisch auseinander. Das erste Keynote-Referat führt aus Sicht der Forschung in diese Problemstellung ein, im zweiten kommt eine Perspektive aus der Praxis zum Tragen. Die Workshops am Nachmittag beschäftigen sich mit den Themen Selbstbestimmung, Bildung, gute Arbeit, Wirkungsorientierung und Professionalität. In die abschliessende Podiumsdiskussion mit Gästen aus Praxis und Forschung fliessen die unterschiedlichen Perspektiven und Tagungserkenntnisse ein.

Tagungsprogramm

Zeit Programm
Ab 8.30 Uhr Eintreffen, Registration und Willkommens-Kaffee
9.15 Uhr Begrüssung
9.30 Uhr Referat
Wie nahe am Markt ist die Arbeitsintegration?
Marktstrukturen, Arbeitsbedingungen und Anerkennung für die geleistete Arbeit

Peter Streckeisen, Soziologe, Dozent an der ZHAW Soziale Arbeit
10.15 Uhr Pause
10.45 Uhr Referat
Zwischen Markt und Staat:
Wie meistern die Organisationen der Arbeitsintegration diesen Spagat?

Fatoş Bağ, Geschäftsführerin Arbeitsintegration Schweiz (AIS)
11.30 Uhr Fragerunde mit den Referierenden
12.15 Uhr Mittagspause
13.15 Uhr Workshops A bis E
14.45 Uhr Pause
15.15 Uhr Podiumsdiskussion
Nach einem einleitenden Beitrag von Kaspar Hauser, Leiter Geschäftsbereich Arbeitsintegration der
Stadt Zürich, diskutieren wir mit Martin Hartmann, Cäcilia Märki, Melanie Studer, Menga Thoma und
Silke Vlecken über die Erkenntnisse der Tagung.
16.30 Uhr Apéro und Austausch

Moderation:  Daniela Wirz, Mitglied Netzwerk Existenzsicherung, ZHAW Soziale Arbeit

Organisation

Veranstalter

Eine gemeinsame Veranstaltung der ZHAW Soziale Arbeit und der Sozialen Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich (SEB)

Tagungsleitung

Kontakt

tagung.sozialearbeit@zhaw.ch

Teilnahmegebühr

Tagungsgebühr pauschal: CHF 150.–

Teilnamebedingungen

Die Zahl der Teilnehmenden ist limitiert. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnahmegebühr bleibt nach Eingang der Anmeldung geschuldet. Anmeldeschluss ist der 23. Mai 2022.

Ort 

ZHAW Soziale Arbeit, Toni-Areal, Pfingstweidstr. 96, 8005 Zürich

Anreise

Anmeldung

Die Tagung ist ausgebucht, leider können wir keine Anmeldungen mehr entgegennehmen. Wir führen jedoch eine Warteliste, bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an tagung.sozialearbeit@zhaw.ch.