Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

WBK Strategien und Projekte gegen Radikalisierung

Religiöse Radikalisierung ist für die Präventionsarbeit ein neues Phänomen. Im Kurs werden Präventionsstrategien vorgestellt, die einerseits generalpräventiv für Radikalisierung sensibilisieren und spezialpräventiv Handlungsstrategien bei akutem Problemverhalten vermitteln.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung Strategien und Projekte gegen Radikalisierung

Start: 13.01.2023

Dauer: 13.01.2023, 8 Kontaktstunden

Kosten: CHF 400.00

Durchführungsort: 

ZHAW Soziale Arbeit, Hochschulcampus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Fachleute wie Lehrpersonen, Sozialarbeitende, Multiplikatoren sowie alle anderen am Thema interessierten Personen.

Ziele

Die Teilnehmenden werden für Radikalisierungstendenzen sensibilisiert und erweitern ihr Handlungsrepertoire im Umgang mit Einzelpersonen, die sich bereits radikalen religiösen Inhalten zuwenden. Sie erlernen Strategien zur Sensibilisierung von Gruppen im Umgang mit Muslimen.

Inhalt

Einführung in die Problematik der religiösen Radikalisierung. Erkennen von Warnsignalen individueller Radikalisierung. Im Kurs werden ausgewählte Präventionsstrategien erlernt und eingeübt, die sich mit muslimischer Radikalisierung befassen und in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen umgesetzt werden können.

Methodik

Frontalunterricht, praktische Übungen

Unterricht

Dieser WBK ist gleichzeitig eine Unterrichtseinheit des CAS Kriminalprävention. Anmeldungen sind ab März 2022 möglich.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

Kantonspolizei Zürich, Interventionsstelle gegen Radikalisierung

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Dieser WBK ist gleichzeitig eine Unterrichtseinheit des CAS Kriminalprävention.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
13.01.2023 16.12.2022