Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

WBK Cybercrime: eine unterschätzte, aber zunehmende Gefahr

Dieser Kurs will auf das Phänomen des zunehmenden Cybercrimes aufmerksam machen und die Teilnehmenden darauf sensibilisieren. Zudem werden Strategien zur Bekämpfung und zum eigenen Schutz vorgestellt und angewendet.


Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Kursbestätigung Cybercrime: eine unterschätzte, aber zunehmende Gefahr

Start:

auf Anfrage

Dauer:

2 Unterrichtstage (16 Kontaktstunden)

Kosten:

CHF 800.00

Durchführungsort: 

ZHAW Soziale Arbeit, Campus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich (Auf Google Maps anzeigen)

Unterrichtssprache:

Deutsch

Unterrichtszeiten: 

08.45 bis 16.45 Uhr

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Polizistinnen und Polizisten, Lehrpersonen, Beratungsstellen, Informatikerinnen und Informatiker, Unternehmerinnen und Unternehmer

Ziele

Die Teilnehmenden

  • erkennen die Bedeutung von Cybercrime, ebenso das damit verbun-dene Gefahrenpotenzial
  • erhöhen ihre Achtsamkeit und Sensibilität für Straftaten im Internet
  • können Strategien entwickeln, wie Cybercrime zu begegnen ist und wie man sich selbst schützen kann

Inhalt

Das Internet in seiner Weite, Anonymität und Verfügbarkeit hat sich zu einem fruchtbaren Boden entwickelt, um Straftaten zu begehen. Cybercrime nimmt im Gegensatz zu Offline-Straftaten massiv zu, was durch die Pandemie noch verstärkt wurde. Dennoch ist das Bewusst-sein über Cybercrime noch ziemlich unterentwickelt und das Wissen über Cybercrime noch sehr bescheiden. Dieser Kurs will auf das Phänomen aufmerksam machen und die Teilnehmenden sensibilisieren. Zudem werden Strategien zur Bekämpfung und zum eigenen Schutz vorgestellt.

Methodik

Input, Gruppenarbeiten, praktische Übungen

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassungskriterien

Für diesen Kurs gibt es keine Zulassungskriterien.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage