Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Digital Marketing in Non-Profit-Organisationen

Marketing in Zeiten der digitalen Transformation. 
Die fortschreitende digitale Transformation wird für Organisationen zunehmend zum Thema – davon sind Non-Profit-Organisationen nicht ausgenommen. Wer mit den eigenen Marketingaktivitäten auch jüngere Zielgruppen erreichen will, ist gefordert, digital auf dem neuesten Stand zu bleiben. 

Gezielte Ansprache als Erfolgsfaktor. 
Sie gewinnen Einblick in die Besonderheiten des digitalen Non-Profit-Marketings und lernen, die verschiedenen Zielgruppen gezielt anzusprechen. Thematisiert werden neben den Instrumenten auch rechtliche Aspekte sowie Wissenswertes zum digitalen Fundraising. Der CAS zeichnet sich durch methodische Vielfalt aus: Neben dem Präsenzunterricht umfasst die Weiterbildung Referate, Übungen und die Arbeit an Fallbeispielen aus der Praxis.

Erreichen Sie Ihre Zielgruppen – effektiv und ressourcenschonend.
Werden Sie zum Treiber der digitalen Transformation in Ihrer Organisation. Der CAS vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um die entsprechenden Instrumente korrekt, sinnvoll und ressourcenschonend einzusetzen. Angesprochen sind Fachleute mit Führungs- oder Produktverantwortung, die ihre Kompetenzen im Marketing professionalisieren oder erweitern möchten.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in CAS Digital Marketing in NPO (12 ECTS resp. 15 ECTS)

Start: 23.10.2020

Dauer: 23.10.20 bis 05.03.21, 20 Unterrichtstage (160 Kontaktstunden)

Kosten: CHF 7'800.00

Durchführungsort: 

ZHAW Soziale Arbeit, Hochschulcampus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS richtet sich vor allem an Personen aus folgenden Branchen und Bereichen:

  • Marketing-Fachleute aus dem Non-Profit-Sektor, aber auch aus anderen Bereichen
  • Führungskräfte mit Produktverantwortung
  • Geschäftsführende von Verbänden
  • Behördenmitglieder
  • Stabstellenmitarbeitende
  • Kirchenmitarbeitende
  • Ehrenamtliche Mitarbeitende von Trägerschaften
  • Personen, die für kulturelle oder soziale Institutionen arbeiten.

Ziele

Nach dem Abschluss:

  • verstehen Sie die Besonderheiten des digitalen Non-Profit-Marketings;
  • können Sie als aktiver Treiber in der digitalen Transformation der Organisation agieren;
  • verstehen Sie Ihre verschiedenen digitalen Anspruchsgruppen und können diese gezielt ansprechen;
  • kennen Sie die verschiedenen Instrumente und können diese einsetzen sowie auswerten;
  • erhalten Sie einen Einblick in das digitale Fundraising;
  • kennen Sie die Grundlagen für das Designkonzept und das Webpublishing;
  • kennen Sie die rechtlichen Grundlagen, die für diesen Bereich von Bedeutung sind;
  • können Sie mit Krisen und Shitstorms umgehen und situationsbedingt reagieren.

Inhalt

Modul 1: Theoretische Grundlagen und zielgerichtete Konzepte

  • Digitales Marketing und Reporting
  • Digitale Transformation
  • Social Media & Community Management
  • Digital Campaigning
  • Influencing & Verhandeln
  • Digital Branding
  • Content Marketing

Modul 2: Praktische Kompetenzen und konkrete Anwendung

  • Entwicklung von Strategien und Konzepten
  • Digital Fundraising & Crowdfunding
  • Designkonzept
  • Web Publishing
  • Mobile Marketing
  • Rechtliche Aspekte
  • Umgang mit Krisen

Die Integration und praktische Anwendung des Fachausbildungswissens erfolgt über kleinere Arbeiten im Rahmen der Module sowie beim Erarbeiten der Konzeptarbeit resp. CAS-Arbeit.

Methodik

Der CAS zeichnet sich durch methodische Vielfalt aus. Neben dem Präsenzunterricht gibt es Referate, Übungen und die Arbeit an Fallbeispielen aus der Praxis. Das erste Modul wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen, jedoch in moderner Form über ein E-Assessment. Im zweiten Modul erarbeiten Sie eine Konzeptarbeit resp. CAS-Arbeit und präsentieren diese.

Unterricht

Vorlesungen / Präsenzlektionen jeweils Freitag 15:00 - 20:15 Uhr und Samstag 09:00 - 16:00 Uhr (Ausnahmen möglich).

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

Anmeldung

Zulassung

  • Abschlussdiplom einer staatlich anerkannten Fachhochschule bzw. einer Vorgängerschule wie ZHW, HWV, HTL oder Abschlusszeugnis einer staatlich anerkannten Universität oder einer Technischen Hochschule (Diplom, Lizentiat, Bachelor oder Masterabschlüsse) sowie zum Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 3 Jahre Berufserfahrung
  • Oder einen vergleichbaren Abschluss sowie mindestens 5 Jahre Berufserfahrung
  • Personen, die über keine der genannten Vorbildungen verfügen, jedoch ausreichend Berufserfahrung und Zusatzqualifikationen vorzuweisen haben, können über ein Äquivalenzverfahren zugelassen werden.

Die Studienleitung entscheidet über die Zulassung.

 

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
23.10.2020 02.10.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads