Studie zur Bedeutung der UNO-Behinderten­­­­rechtskonvention für den Kanton Zürich

Die ZHAW führt im Auftrag der Behindertenkonferenz Kanton Zürich (BKZ) bis im Sommer 2018 eine Studie durch, welche den Handlungsbedarf im Kanton Zürich bezüglich der Umsetzung der UNO-Behindertenkonvention untersucht.

Ausgehend von den Verpflichtungen der UNO-Behindertenrechtskonvention werden der IST-Zustand sowie die Diskrepanzen zwischen IST und SOLL aufgezeigt. Ziel ist die Formulierung von Empfehlungen zuhanden des Regierungsrates des Kantons Zürich. Mit dem Zentrum für Sozialrecht, dem Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe und dem Institut für Sozialmanagement bündelt die ZHAW verschiedene Kompetenzen zur Durchführung der Studie in idealer Weise.