Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Zentrum Lehre

Das Zentrum Lehre verantwortet die Konzeption, Durchführung, Evaluation und Weiterentwicklung des Studiengangs Soziale Arbeit mit den beiden Studienstufen Bachelor und Master.

Porträtfoto von Esther Forrer Kasteel
«Unser Studiengang ist eine generalistische Ausbildung mit individueller Profilbildung. Nebst einem hohen Praxisanteil setzen wir auf eine wissenschaftliche Fundierung und ebnen so den Weg in die Praxis und Wissenschaft.»

Prof. Dr. Esther Forrer Kasteel, Leiterin Zentrum Lehre

Porträtfoto von Selina Naeff
Das Bachelorstudium in Sozialer Arbeit setzt auf eine starke Praxisausbildung und vermittelt Kompetenzen für alle Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit.

Selina Naeff, Koordinatorin Bachelorstudium

Porträtfoto von Véronique Eicher
«Das Masterstudium eröffnet die Perspektive, neben der adressatenspezifischen Arbeit auch auf konzeptioneller Ebene tätig zu sein und die Soziale Arbeit weiterzuentwickeln.»

Dr. Véronique Eicher, Leiterin Masterstudium

Schwerpunkte sind innovative Themen und Projekte zur Curriculum- und Kompetenzentwicklung, die Qualitätssicherung und -entwicklung von Studiengängen sowie die Gestaltung von Lehr- und Lernangeboten. Ebenfalls zentral sind die Praxisausbildung und der Wissenstransfer, Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Studierende, die Ausbildungsstatistik und -forschung sowie die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen der Professionalisierung und Disziplinentwicklung.
Das Zentrum Lehre versteht sich als offene Organisation und arbeitet eng mit den vier Instituten des Departements, der Berufspraxis und anderen Hochschulen zusammen.

Studienstufen Bachelor und Master

Der Studiengang Soziale Arbeit basiert auf der Bologna-Reform sowie der Ausbildungsstrategie des Departements Soziale Arbeit und ist auf die Kompetenzprofile der beiden Studienstufen Bachelor und Master ausgerichtet. Die beiden Studienstufen weisen eine übergreifende Gesamtkonzeption auf, wodurch gewährleistet wird, dass das Bachelor- und das Masterstudium optimal aufeinander abgestimmt sind und Synergien genutzt werden können.

Durch vielfältige und innovative Lehrangebote und -methoden werden den Studierenden anwendungsorientierte und evidenzbasierte Lerninhalte vermittelt, die sie bei der Entwicklung ihrer generalistischen fachlichen und überfachlichen Kompetenzen und der Schärfung ihres individuellen Profils unterstützen. So erlangen die Studierenden das notwendige Rüstzeug für die professionelle Tätigkeit in den drei Praxisfeldern Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Soziokulturelle Animation.

Beratung und Begleitung

Dem Zentrum Lehre obliegen die Information und Beratung von Interessierten sowie die fundierten Abklärungen in Zusammenhang mit der Zulassung. Besonderes Augenmerk legt das Zentrum auf die individuelle Beratung und Begleitung der Studierenden während des Studiums. Im Bachelorstudium bilden die Ausbildungssupervision und die Portfoliomodule wichtige Reflexionsgefässe des eigenen Lernprozesses, im Masterstudium besteht die Möglichkeit der persönlichen Beratung.

Praxis- und Wissensentwicklung

Grossen Wert wird auf den Praxisbezug und Wissenstransfer im Studium sowie die regionale, nationale und internationale Vernetzung zwecks gemeinsamer Praxis- und Wissensentwicklung gelegt. Deshalb steht das Zentrum Lehre in regelmässigem Austausch mit regionalen und nationalen Praxisorganisationen und pflegt internationale Partnerschaften. Zur Umsetzung konkreter Entwicklungsprojekte bietet das Zentrum Lehre das Prozessmodell zur dialogischen Praxis- und Wissensentwicklung (PROXI). Durch diese gesellschaftliche Verankerung leistet das Zentrum Lehre einen wesentlichen Beitrag zur Professionalisierung der Sozialen Arbeit.

Veranstaltungen

Einmal jährlich führt das Zentrum Lehre die Tagung «Hochschule und Praxis im Dialog» durch. Sie dient als Plattform für Kontaktpflege und Austausch zu aktuellen Fragen und Herausforderungen und soll Hochschule und Praxis anregen, gemeinsam Kooperationsvorhaben und Projekte zu initiieren oder weiterzuentwickeln.
Als Krönung und symbolisch für den Abschluss des Bachelor- und Masterstudiums organisiert das Zentrum Lehre halbjährlich eine Diplomfeier. Die Diplomübergabe ist durch eine Festrede begleitet und wird musikalisch umrahmt.