Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Fokusthemen

Gewalt im sozialen Nahraum

Gewalt im sozialen Nahraum wird gesellschaftlich zunehmend enttabuisiert und damit werden Täter und Täterinnen kriminalisiert – bei einer nach wie vor grossen Dunkelziffer und bei Opfergruppen, die sich nur beschränkt artikulieren. Das Institut beschäftigt sich in diesem Themenbereich u.a. mit der Häufigkeit und den Folgen von innerfamiliärer Gewalt gegen Kinder.

Jugendkriminalität und Jugendgewalt

Der Umgang mit abweichendem Verhalten Jugendlicher ist durch die spezifische Verschränkung von Jugendhilfe und Justizsystem ein zentrales Thema der Sozialen Arbeit in der Schweiz. Neben Fragen der (universellen und selektiven) Prävention sowie Fragen nach Ursache und Genese der Delinquenz ist für das Institut auch der Umgang mit straffälligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zentral. Zusätzlich beschäftigt sich das Institut mit verschiedenen Formen des Extremismus und deren Entstehung.

Resozialisierung von Straffälligen

Politischer Druck und gesellschaftliche Tendenzen wie die Null-Risiko-Gesellschaft führen zu einem erhöhten Begründungsbedarf des Resozialisierungsauftrags. Im Fokus des Institutsinteresses stehen strukturierte Interventionen zur Resozialisierung Straffälliger auf der Fallebene und der Institutionsebene. Zudem wird die derzeitige Ausgestaltung des Strafvollzugs in der Schweiz untersucht.