Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Videomarketing

Anmelden

Weltweit schauen sich immer mehr Menschen Online-Videos an. Mit der technologischen Entwicklung haben sich Videos in den letzten Jahren derart stark verbreitet, dass es schon fast einem Megatrend gleichkommt. Die Vorliebe der Internetnutzer für Videos hängt mit folgenden Faktoren zusammen:

  • Informationsflut
  • Suchverhalten
  • Unterhaltungswert
  • Interaktivität und
  • Nutzung von mobilen Endgeräten

Aus Marketingsicht besitzen Videos grosses Potenzial, die Marke und Markenidentität bei den Konsumenten zu stärken und das Kaufverhalten positiv zu beeinflussen.

Der Zertifikatslehrgang «CAS Videomarketing» befasst sich mit den zentralen Aspekten einer Videomarketing-Strategie bis hin zur Videoproduktion und -distribution. Der Fokus wird dabei auf die Integration des Videomarketing in die Marketingstrategie und den Marketingmix gelegt.

Möchten Sie mehr über das Konzept, den Aufbau und die Dozierenden des CAS erfahren? Oder sich individuell beraten lassen? Wir sind gerne für Sie da.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Videomarketing (12 ECTS)

Start: 25.02.2022

Dauer: 16 Tage

Kosten: CHF 8'200.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Im Preis inbegriffen sind die Kursunterlagen, die vorgeschriebene Literatur und die Prüfungsgebühren (exkl. Nachprüfungskosten).

Die gesamten Kursgebühren werden ca. 30 Tage vor Beginn des Lehrgangs in Rechnung gestellt.

Durchführungsort: 

Digital sowie im Campus ZHAW School of Management and Law, Winterthur.

Unterrichtssprache: Deutsch

Unterricht unter Covid-19: 

  

Wir planen unsere Weiterbildungslehrgänge sofern möglich in einer Kombination aus Präsenz- und Online-Veranstaltungen. Die erfolgreiche Wissensvermittlung steht dabei jederzeit im Zentrum.

In sämtlichen Weiterbildungen vor Ort gilt eine Zertifikatspflicht für die Teilnehmenden. Im Vordergrund steht die Gesundheit. Die Flexibilität unsererseits sowie aller Dozierenden und Teilnehmenden ist dabei von hoher Bedeutung. Detaillierte Informationen zu den aktuell geltenden Verhaltensmassnahmen sowie das Schutzkonzept der ZHAW finden Sie hier.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der Lehrgang richtet sich an Verantwortliche aus dem Marketing und PR unterschiedlicher Branchen. Angesprochen sind zudem Unternehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte und Personen, die den Quereinstieg in die genannten Bereiche planen.

Ziele

Nach Abschluss des Lehrgangs:

  • besitzen Sie Kenntnisse darüber, was eine umsetzbare Videomarketingstrategie ausmacht und wie Sie damit Ihre Zielgruppen erreichen
  • lernen Sie, wie Sie mit Videos Markenpflege (Branding) betreiben können
  • lernen Sie, wie Sie insbesondere via Social Media die jüngeren Generationen mit Videos erreichen und damit Communities aufbauen und pflegen
  • wissen Sie, wie Sie mit Videos das Kaufverhalten positiv beeinflussen können
  • besitzen Sie die wichtigsten filmgestalterischen Fähigkeiten, eine Geschichte in Bewegtbildern umzusetzen, ohne dabei die Marketingziele aus den Augen zu verlieren
  • sind Sie in der Lage, mit wenig Aufwand (inhouse) qualitativ gute Videos zu produzieren (Drehen mit Smartphone und professionellen Kameras sowie Schnittprogramme)
  • sind Sie in der Lage, Videos zielgruppengerecht aufzubereiten und gezielt zu platzieren
  • können Sie den Erfolg von Videos messen und entsprechend Optimierungen in der Videomarketingstrategie und deren Umsetzung vornehmen

Inhalt

Modul 1: Theoretische Grundlagen und zielgerichtete Konzepte

  • Relevanz von Videomarketing und dessen Einsatz im B2C- und B2B-Bereich
  • Ausarbeitung einer Videomarketingstrategie
  • Integration von Videos in den Marketingmix
  • Ideenfindung & Visual Storytelling
  • Videomarketing auf Social Media
  • Videomarketing mit Smartphones
  • Community Management mit Videos
  • Steuerung/Controlling von Videomarketing

Modul 2: Praktische Kompetenzen und konkrete Anwendung

  • Umgang mit professioneller Videoausrüstung und technisches Grundwissen
  • Entscheidungshilfen für die Anschaffung der richtigen Ausrüstung
  • Videodrehs mit professionellen Kameras
  • Alle wichtigen Schritte in der Postproduction und im Editing
  • Umgang mit bekannten Schnittprogrammen

Methodik

Es wird grossen Wert auf die praxisnahe Vermittlung der Inhalte und auf den intensiven Austausch zwischen Dozierenden und Studierenden gelegt. Unsere Weiterbildungsangebote zeichnen sich seit je durch die Nähe zu den Teilnehmenden aus. Die positiven Erfahrungen mit der digitalen Wissensvermittlung aus den vergangenen Durchführungen fliessen direkt in die Planung der kommenden Lehrgänge ein.

Unabhängig vom Unterrichtsformat achten wir auf ein enges Betreuungsverhältnis, eine individuelle Begleitung und genügend Raum für Austausch und Interaktion.

  • Wir nutzen die Fortschritte der Digitalisierung und setzen virtuelle Tools zur Unterrichtsgestaltung ein, was den Unterricht und gleichzeitig Ihr persönliches digitales Skill-Set bereichert.
  • Wir setzen auf eine ausgewogene Mischung aus asynchronem und synchronem Unterricht.
  • Interaktive Elemente finden wie gewohnt statt, ob im klassischen Unterrichtsformat oder im virtuellen Klassenzimmer.
  • Workshops, Intensiv-Seminare, Exkursionen und andere Spezialveranstaltungen im analogen Format ergänzen die klassischen Offline- oder Online-Lehrveranstaltungen.
  • Die Veranstaltungen werden zu einem abwechslungsreichen Lernerlebnis als Ganzes kombiniert.
  • Über Zusatzmaterialen und Services bieten wir digitalen Mehrwert und individuelle Unterstützung.
  • Sie profitieren von einer engmaschigen und persönlichen Betreuung während dem ganzen Lernprozess.
  • Digitale Unterrichtstage verringern die Reisezeiten aller Beteiligten. Sie haben mehr Zeit für anderes und können dem Unterricht ortsunabhängig folgen. Win-Win für Sie und die Umwelt.

Unterricht

Vorlesungen / Präsenzlektionen finden jeweils alle zwei Wochen freitags von 08:15 - 17:45 Uhr und samstags von 08:15 - 12:30 Uhr statt (Ausnahmen möglich).

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Infoveranstaltungen

Anmeldung

Zulassung

Zugelassen sind

  • Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen oder Universitäten mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung
  • Berufsleute ohne Hochschulabschluss können aufgenommen werden, sofern sie über mindestens fünf Jahre Berufserfahrung und entsprechende Weiterbildungsausweise (höhere Fachschule oder höhere Fachprüfung mit eidgenössischem Fachausweis / Diplom) verfügen

Über die definitive Zulassung entscheidet die Studienleitung.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
25.02.2022 25.01.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads