Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Legal Counsel

Legal Counsel bzw. Unternehmensjuristin oder -jurist ist eine der meist gesuchten Funktionen auf dem aktuellen Stellenmarkt für Juristinnen und Juristen. Um in der Schweiz eine spezifisch auf diese Aufgabe vorbereitende Weiterbildung anzubieten, hat die Fachstelle für Unternehmens- und Steuerrecht, zusammen mit General Counsels von Schweizer Unternehmen, den CAS Legal Counsel entwickelt. Für die Unternehmen wird es aus Effizienz- und Kostengründen immer wichtiger, einschlägig vorgebildetes juristisches Personal für ihre Rechtsdienste akquirieren zu können.
Der Zertifikatslehrgang Certificate of Advanced Studies (CAS) Legal Counsel bietet eine auf die Unternehmenspraxis ausgerichtete Weiterbildung zur Unternehmensjuristin oder zum Unternehmensjuristen. Der Bezug zur Praxis wird insbesondere auch durch Dozierende mit Rechtsdiensthintergrund hergestellt.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Legal Counsel (12 ECTS)

Start: auf Anfrage

Dauer: 15 Tage (120 Lektionen Präsenzunterricht zuzügl. Selbststudium)

Kosten: CHF 6'900.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Inbegriffen sind die Kursunterlagen und Prüfungsgebühren. Nachprüfungen werden separat in Rechnung gestellt.
Im Übrigen gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen an der ZHAW School of Management and Law.

Durchführungsort: 

Campus ZHAW School of Management and Law, Winterthur (in der Nähe des Bahnhofs Winterthur, von Zürich aus mit der S 12 in 20 Minuten erreichbar)

Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch

„Der CAS Legal Counsel ist eine gute berufsbegleitende Ausbildung für Juristen, die eine Laufbahn in einem Unternehmensrechtsdienst anstreben. Der Lehrgang wurde von Praktikern für Praktiker konzipiert."

Thomas Anwander, General Counsel Rieter Group

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS richtet sich vor allem an Personen aus folgenden Branchen und Bereichen:

  • Juristen / Juristinnen
  • Anwälte / Anwältinnen

Ziele

Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer

  • werden mit den wichtigsten faktischen und rechtlichen Problemen vertraut gemacht, die sich einem Legal Counsel in der Praxis stellen, sowohl innerhalb der eigenen Organisation als auch im Verhältnis des Unternehmens gegenüber Dritten.
  • erhalten das nötige theoretische und praktische Rüstzeug, um sowohl intern als auch gegen aussen adäquate Strategien und Vorkehrungen zur Problemerfassung und -bewältigung zu treffen.
  • sind in der Lage, ihre Position und ihre Anliegen als Legal Counsel sowohl unternehmensintern als auch gegen aussen wirkungsvoll zu vertreten.
  • sind nach Absolvierung des Zertifikatslehrgangs bestens für den Start einer Laufbahn als Unternehmensjuristin oder Unternehmensjurist vorbereitet.
„Der CAS Legal Counsel bietet spannende und nützliche Inputs für meine Arbeit als Unternehmensjuristin, die ich dank der praxisbezogenen Aufarbeitung direkt im Berufsalltag anwenden kann. Abgerundet wird dies durch den wertvollen Austausch mit Dozierenden und teilnehmenden Berufskolleginnen und -kollegen."

Isabelle Hofer, Legal Counsel fenaco Genossenschaft

Inhalt

Modul I: Corporate Legal Activities – Inner Sphere

Das erste Modul ist auf das Innenverhältnis fokussiert, d.h. auf die aus rechtlicher Sicht und gemäss heutigem Standard nötige Organisation, um das Unternehmen, seine Rechte und seine Reputation zu schützen. Zudem wird aufgezeigt, wie Legal Counsels ihre Position und Anliegen wirkungsvoll präsentieren und durchsetzen können.
Es werden folgende Themen besprochen:

  • Legal Management
  • Auftrittskompetenz
  • Corporate Legal Counsel
  • Compliance I und II
  • Immaterialgüterrecht
  • Unlauterer Wettbewerb
  • Versicherungen

Modul II: Corporate Legal Activities – Outer Sphere

Im zweiten Modul werden Problemstellungen im Aussenverhältnis behandelt, d.h. die Beziehungen des Unternehmens zu Dritten, seien es Vertrags- oder Kooperationspartner im weitesten Sinne. Dieses Modul umfasst folgende Bereiche:

  • Vertragsgestaltung I und II
  • Vertrieb und Unternehmenskooperation
  • Zahlungssicherung
  • Warenpapiere und verwandte Dokumente im Export
  • Mergers & Acquisition I und II

Methodik

Der Zertifikatslehrgang basiert auf einem breiten Spektrum von Lehr- und Lernformen:

  • Präsenzunterricht und Selbststudium
  • Stoffvermittlung anhand von Fallstudien
  • Vorlesung mit Diskussion
  • Übungen.
     

Erforderliche Leistungsnachweise pro Modul:

  • Gruppenarbeit mit Präsentation
  • Modulschlussprüfung schriftlich
  • Präsenzverpflichtung 80%.

Unterricht

Vorlesungen / Präsenzlektionen jeweils

  • Freitag:    13:45 – 17:20 Uhr
  • Samstag: 08:45 - 12:20 Uhr

(Ausnahmen möglich).

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

  • Juristisches Bachelor- oder Masterdiplom oder vergleichbarer Abschluss
  • Drei- bzw. einjährige juristische Berufserfahrung (als Berufserfahrung zählen auch Praktika bei Anwaltskanzleien, Gerichten etc.)
  • Genügende Englischkenntnisse

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage auf Anfrage

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre