Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

WIG Herbstanlass 2018

6. November 2018

Thema: «Schweizer Gesundheitswesen im Blindflug – Zentrale Fragen bleiben angesichts fehlender Daten ohne Antwort»

Gute Daten sind eine Voraussetzung für eine gute Gesundheitspolitik. In der Schweiz fehlen diese guten Daten aber oft. Deshalb bleiben viele wichtige Fragen zur Häufigkeit von Erkrankungen, zur Wirksamkeit von Behandlungen und zu den Ursachen der steigenden Gesundheitsausgaben unbeantwortet. Dabei erheben Spitäler, Arztpraxen und Versicherungen mit grossem Aufwand Unmengen wertvoller Daten – welche aber kaum genutzt werden können.

Am diesjährigen WIG Herbstanlass zeigen wir in drei Kurzreferaten das ungenutzte Potenzial der heute schon vorhandenen Gesundheitsdaten auf und diskutieren, wie es besser genutzt werden könnte. Prof. Simon Wieser, Leiter des WIG, wird einige der offensichtlichsten Informationslücken beleuchten. Prof. Milo Puhan, Direktor des Instituts für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich, wird die Herausforderungen bei der Identifikation von Patientenpfaden anhand seiner aktuellen Forschung illustrieren. Und Marco D’Angelo, Vizedirektor des BFS und Leiter der Abteilung Gesundheit und Soziales des BFS, wird Einblicke in angespannte Beziehung zwischen Datenproduzierenden und Datennachfragenden geben. Im Anschluss an die Kurzreferate folgt eine Podiumsdiskussion.

Alle am Gesundheitswesen Interessierten sind herzlich eingeladen, am 6. November 2018 dabei zu sein. Am Ende der Veranstaltung findet ein Apéro statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Teilnahme ist kostenlos.

Dateien

Datum

Von: 6. November 2018, 18.00 Uhr
Bis: 6. November 2018, 20.00 Uhr

Ort

ZHAW, Gebäude SW, Volkartgebäude, Aula, Winterthur
Sankt-Georgen-Platz 2
8400 Winterthur

ZHAW, Gebäude SW, Volkartgebäude, Aula, Winterthur

Organisator

ZHAW Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie
Gertrudstrasse 15
Winterthur

+41 58 934 78 97
info.wig@zhaw.ch

ZHAW Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie