Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Den Lebensabend zu Hause verbringen: WIG evaluiert neue Versorgungsmodelle

Gefördert durch die Age-Stiftung hat das WIG zwei Pilotprojekte der Thurvita AG evaluiert. Die Projekterfahrungen von Thurvita und die Studienergebnisse des WIG sind im Schlussbericht des Projekts zusammengefasst.

Das WIG hat zwei Pilotprojekte der Thurvita AG, einer Anbieterin von sechs Alters- und Pflegeheimen und einer Spitex-Organisation in Wil St. Gallen, mit einer Evaluation begleitet. Das Konzept «Älter werden im Quartier» zielt darauf ab, Quartiere so zu entwickeln, dass sie altersfreundlich sind und man dank eines Spitex-Stützpunktes jederzeit Hilfe erhält. «Thurvita Care» beinhaltet neben einem Brückenangebot nach einem Spitalaufenthalt auch palliative Betreuung und Seelsorge. Beide Angebote möchten es Seniorinnen und Senioren ermöglichen, auch bei höherem Pflegebedarf den Lebensabend zu Hause zu verbringen. Dies gelingt - zumindest teilweise. Hier finden Sie den Schlussbericht, die beiden Studienberichte sowie die Medienmitteilung von Thurvita:

Schlussbericht «Mit hohem Pflegebedarf in der eigenen Wohnung: Quartierstützpunkte und Thurvita Care»
(PDF 2,1 MB)

Studienbericht «Älter werden im Quartier» (PDF 1,0 MB)

Studienbericht «Thurvita Care» (PDF 2,2 MB)

Medienmitteilung zum Schlussbericht von Thurvita (PDF 433,2 KB)