Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Private Vorsorge gewinnt an Bedeutung

Das Institut für Risk & Insurance der ZHAW School of Management and Law war dieses Jahr erneut für den wissenschaftlichen Teil des Raiffeisen Vorsorgebarometers verantwortlich. Die Studie zeigt unter anderem, dass die Mehrheit der Bevölkerung auf Eigenverantwortung in der Vorsorge setzt.

Die private Altersvorsorge hat in der Schweiz weiter an Bedeutung gewonnen: Das Raiffeisen Vorsorgebarometer 2021 kommt zum Schluss, dass mit über 76 Prozent eine Mehrheit der Schweizer Bevölkerung auf Eigenverantwortung setzt. Weiter zeigt die Untersuchung, dass die Corona-Krise das Vorsorgebedürfnis verstärkt hat und dass die Zustimmung für das flexible Rentenalter steigt. Den wissenschaftlichen Teil des Vorsorgebarometers hat das Institut für Risk & Insurance der ZHAW School of Management and Law abgedeckt.

Medienmitteilung der Raiffeisen