Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Public Administration

Die Universität Lausanne (UNIL) und die ZHAW School of Management and Law (SML) bieten ein partnerschaftliches Doktorandenprogramm in Public Administration an. Doktorierende werden von profilierten Professorinnen und Professoren beider Hochschulen gleichberechtigt betreut.

Auf einen Blick

Titel: Doctoral Program «Public Administration»

Typ: kooperatives Doktoratspogramm

Programmsprache: Englisch

Das Programm vermittelt Doktorierenden innerhalb des weiten Bereichs der öffentlichen Verwaltung das notwendige Wissen, um ihr Projekt in Theorie und Methodik weiterzuentwickeln.

Folgende Eckpunkte ergeben sich für das Programm:

  • Doktorandenseminare an der UNIL im Umfang von 15 ECTS sind obligatorisch.
  • Die Doktorierenden teilen regelmässig ihre Gedanken und Ideen über die Entwicklung und Ergebnisse ihrer Arbeit in den obligatorischen PhD-Kolloquien der UNIL und der SML.
  • Das Doktorandenprogramm beinhaltet eine obligatorische Summer School, die an der ZHAW zu ausgewählten Themen im Bereich Public Administration durchgeführt wird.

An wen richtet sich das Programm?

Dieses Doktoratsprogramm richtet sich an hoch motivierte Personen, die im Bereich Public Administration promovieren wollen. Sie verfügen entweder über einen Masterabschluss im Bereich Public Sector an der SML (MSc Business Administration mit der Vertiefung Public and Nonprofit Management oder der Vertiefung Health Economics and Healthcare Management) oder sind Mitarbeitende der SML und erfüllen die notwendigen Qualifikationen für ein PhD-Programm.

Welches sind die formalen Voraussetzungen für die Aufnahme in das Programm?

Die Aufnahmebedingungen für das Doktorandenstudium an der UNIL müssen erfüllt sein. Zusätzlich gelten folgende Voraussetzungen:

  • Masterabschluss im Bereich Public Administration der SML oder Mitarbeit in der Abteilung Public Sector der SML
  • Ausgeprägtes Interesse an den Forschungsschwerpunkten in den Bereichen Public Finance, Local and Regional Governance, Applied Public Economics, Health Economics und Government Communication
  • Verbindliche Zusage einer SML-Professorin oder eines SML-Professors für die Co-Betreuung während der gesamten Dauer des Doktorats
  • Darlegung der Finanzierungsabsichten (z.B. bewilligtes SNF-Projekt)

Mitarbeitende der SML, können eine zeitliche und finanzielle Unterstützung beantragen, falls sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Masterabschluss
  • Mehrjährige richtungsspezifische Praxiserfahrung
  • In der Regel mindestens zwei Jahre im Angestelltenverhältnis mit der SML

Gibt es eine Beschränkung der Programmplätze?

Die Vereinbarung der SML mit der Universität Lausanne ist auf drei bis vier Doktorierende pro Studienjahr ausgerichtet.

Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

  • Interner Call innerhalb der SML (Herbst 2018)
  • Ein persönliches Gespräch mit der programm­verantwortlichen Person klärt die Motivation und beinhaltet die Abklärung der Voraussetzungen.
  • Entscheid durch die Institutsleitung und den Direktor der SML

Gilt es besondere Termine zu beachten?

Ein Einstieg ins Programm ist grundsätzlich jederzeit möglich. Für die Immatrikulation gelten die Termine der Universität Lausanne. Die SML bietet ihren Doktorierenden finanziellen und zeitlichen Support. Die Gesuche müssen per jeweils per 30. Juni bzw. 31. Dezember eingereicht werden. Einzelheiten sind auf der Intranetseite «Doktorandencockpit» (nur mit ZHAW-Login) zu finden.