Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Zukunftsfähigkeit erzielen durch Agilität

Das heutige Wirtschaftsumfeld ist geprägt von einem hohen Grad an Veränderungen, Komplexität und Ungewissheiten. Megatrends wie Digitalisierung, Globalisierung, Verschiebungen in der Alterspyramide und Mobilität eröffnen vielerlei Chancen, bergen aber auch diverse Gefahren. Diese Ausgangslage lässt sich kurz mit «VUCA-Welt» beschreiben. V steht für Volatilität, U für Unsicherheit, C für Komplexität und A für Ambiguität, also Mehrdeutigkeit. Agilität ist ein Mittel, um im heutigen Marktumfeld zu bestehen. Voraussetzung dazu ist Bewusstseins-Qualität.

Das Dreieck von Viabilität von Organisationen

Das Dreieck der Viabilität von Organisationen

Unternehmen befinden sich in einer VUCA-Welt

Das heutige Wirtschaftsumfeld ist geprägt von einem hohen Grad an Veränderungen. Megatrends wie Digitalisierung, Globalisierung, Verschiebungen in der Alterspyramide, Mobilität, etc. eröffnen vielerlei Chancen, bergen aber auch diverse Gefahren für Organisationen. Diese Ausgangslage lässt sich kurz mit «VUCA-Welt» beschreiben. V steht für Volatilität, U für Unsicherheit, C für Komplexität und A für Ambiguität, also Mehrdeutigkeit.

Viabilität (Zukunftsfähigkeit) durch Agilität

Unternehmer, CEOs, Geschäftsleitungsmitglieder und Top-Manager suchen Antworten wie beispielsweise zur Frage: Wie können künftige Herausforderungen in einer VUCA-Welt gemeistert werden, um als Organisation nachhaltig erfolgreich zu bleiben und so die Viabilität[1] zu sichern? Ein Schlüsselkonzept dazu ist Agilität. Mit Agilität ist eine übergeordnete Idee gemeint, welche Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Robustheit (Resilienz) als notwendige Voraussetzungen propagiert, um in einer immer dynamischer werdenden Welt bestehen und prosperieren zu können. Im Zusammenhang mit Agilität wird vielfach vergessen, dass dazu auch die entsprechenden Voraussetzungen nötig sind.

Bewusstseins-Qualität als Voraussetzung für Agilität

Agilität bedeutet nicht einfach den Einsatz von agilen Tools und Methoden. Vielmehr umfasst Agilität auch eine Geisteshaltung (Mindset). Deshalb ist für eine nachhaltige Zukunftsfähigkeit von Organisationen mittels Agilität auch die Bewusstseins-Qualität zentral. Themen wie Reflexions- und Selbstreflexionskompetenz, Achtsamkeit oder Metakognition gewinnen an Bedeutung. «Die Qualität der Resultate eines sozialen Systems ist die Funktion der Qualität des Bewusstseins, der Aufmerksamkeit des Systems und seiner Mitglieder» (Otto Scharmer, MIT-Professor).

Das Zentrum für Unternehmensentwicklung berät und forscht gesamtheitlich in diesen Themenbereichen.

Franz Röösli, Prof. Dr., und Michael Stadler, M.A. HSG

[1] Viabilität bedeutet nebst Zukunftsfähigkeit auch Entwicklungs- und Lebensfähigkeit sowie Machbarkeit und entstammt aus der Systemtheorie.