Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Tagungen

Tagungen zum Recht des Heimatschutzes und der Denkmalpflege

Heimat ist der Ort, an dem man sich niederlässt und zu Hause fühlt. Denkmal bedeutet Gedächtnishilfe und Erinnerungszeichen. Das Recht schützt diese ideellen Werte und schränkt damit das private Eigentum und die Möglichkeiten behördlicher Raumgestaltung ein. Dennoch geraten heute Heimat und Denkmale immer stärker unter Druck – im Kontext von Bauboom, Verdichtung und jüngst der Energiewende. Konflikte in konkreten Fällen nehmen zu. Die Tagungsreihe der ZHAW setzt sich zum Ziel, wichtige aktuelle Fragen aus diesem Kontext fächerübergreifend zu thematisieren und so zu einem Recht des Heimatschutzes und der Denkmalpflege beizutragen, das unserer Gesellschaft und zukünftigen Generationen gerecht wird.

Winterthurer Tagungen zum öffentlichen Wirtschaftsrecht

Die Winterthurer Tagungen zum öffentlichen Wirtschaftsrecht widmen sich aus juristischer Sicht den Schnittpunkten von Politik und Wirtschaft unter besonderer Berücksichtigung aktueller Fragestellungen wie beispielsweise der Energiestrategie 2050.

Winterthurer Tagungen zum Recht der inneren Sicherheit

Die Wahrung der Sicherheit ist eine zentrale Staatsaufgabe. Sie ist aber kein Selbstzweck, sondern dient ihrerseits wiederum der Erreichung verschiedenster Ziele – seien es der Schutz von Rechtsgütern, die Wahrung der Grundrechte oder andere Bereiche der staatlichen Aufgabenerfüllung. Die Tagungsreihe der ZHAW behandelt aktuelle Fragen aus dem Bereich der Sicherheit praxisnah und disziplinenübergreifend.

Kolloquium "Sprache und Recht"

Rechtswissenschaft und Linguistik zeichnen sich durch eine intensive Auseinandersetzung mit Sprache aus. Dabei ist die Sprache nicht nur ihr Untersuchungsobjekt, sondern auch und insbesondere das beschreibende und interpretierende Analyseinstrument. Beide Wissenschaften deuten gewisse sprachliche Phänomene, seien es Begriffe, Kommunikationsmuster oder argumentative Prozesse, mithilfe bestimmter, ihrerseits wiederum sprachlicher, Methoden. Darüber hinaus stehen Sprache und Recht in einer ständigen Wechselbeziehung zueinander: Juristische Entscheide prägen den sprachlichen Ausdruck, und gesellschaftlicher – und somit meist sprachlich manifestierter – Wandel verändert vice versa den Rechtsdiskurs.

DACH-Tagung

Der internationale Austausch, insbesondere auch mit den Nachbarstaaten Deutschland und Österreich, hat beim Zentrum für Regulierung und Wettbewerb hohe Priorität. Gemeinsam mit Compliance Expertinnen und Experten aus den drei DACH Regionen veranstaltet das Zentrum für Regulierung und Wettbewerb jährlich eine DACH-Compliance Tagung. Die Tagung bietet den Teilnehmenden beste Gelegenheit, sich mit hochrangigen Expertinnen und Experten aus den drei Ländern über die aktuellsten Erfahrungen und Themen im Bereich der Compliance auszutauschen.

Excellence in Compliance

Vom No zum Go - Compliance ist heutzutage Pflicht für alle Unternehmen, egal ob Multi oder KMU. Die Unternehmen müssen sich vor Strafen, Schadenersatzforderungen und Reputationsschäden schützen. Das Zentrum für Regulierung und Wettbewerb veranstaltet in enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Verbänden Excellence in Compliance Seminare, welche auf die aktuellen Bedürfnisse der Branche zugeschnitten sind. Sie ermöglichen den Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern einen Überblick über die heutigen «high risks» ihrer Branche - und das in nur einem Tag.

Paralegal-Forum

Die Erfolgsgeschichte der Paralegals ist eng verbunden mit der ZHAW School of Management and Law (SML). Seit 2002 wurden an der SML über 700 Paralegals ausgebildet. Die von den Alumni aus dem In- und Ausland getragene Swiss Paralegal Association ist dafür besorgt, dass deren Interessen in Politik, Wirtschaft, Bildung und Medien wahrgenommen werden.