Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Die Schweizer Versicherungsbranche 2015

Eine Übersicht zur Schweizer Assekuranz 2015 - tauchen Sie ein!

Studie «Die Schweizer Versicherungsbranche 2015: Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Soll-Kompetenzen»

Die vorliegende Studie ist das Resultat aus einer Serie von Interviews, die 2010 mit rund 20 Vertreterinnen und Vertretern der Versicherungswirtschaft geführt wurden. Dabei stand die Frage im Zentrum, welche Faktoren die Schweizer Versicherungsbranche in den nächsten fünf Jahren prägen werden und was dies für die zukünftigen Soll-Kompetenzen der Mitarbeitenden bedeutet.

Fünf zentrale Faktoren, die die Branche prägen werden: Die aus den Interviews gewonnenen Erkenntnisse wurden durch Expertinnen und Experten der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) zunächst zu Themenclustern verdichtet und mit bereits vorliegenden Analysen ergänzt. Aus der breiten Palette von Themen wurden anschliessend diejenigen Faktoren identifiziert, die die Branche in den nächsten Jahren prägen werden:

  • die Technologie
  • Regulierung und Recht
  • der brancheninterne Wettbewerb
  • der Vertrieb
  • der Kunde

Drei mögliche Szenarien: Diese Faktoren - Schlüsselfaktoren genannt - können sich unterschiedlich entwickeln. In dieser Studie wurden pro Schlüsselfaktor zwei mögliche Entwicklungstrends definiert und gegenübergestellt. Anschliessend wurden diese möglichen Entwicklungstrends zu verschiedenen Szenarien gruppiert:

1. Im Basisszenario, das dem erwarteten Trend entspricht, entwickeln sich die Schlüsselfaktoren in bekannten Bahnen.

2. Im Technologieszenario wird davon ausgegangen, dass der Einsatz von Technologie einen Quantensprung erlebt.

3. Im Anpassungszenario wird von massiv verschärften rechtlichen und regulatorischen Vorschriften bezüglich Risikofähigkeit und Transparenz ausgegangen.

Strategische Optionen: Diese Szenarien unterscheiden sich nicht grundsätzlich, sondern hauptsächlich in der Radikalität der Ausprägung des einen oder anderen Schlüsselfaktors. Bewegt sich die Branche in bekannten Bahnen, zeigen sich für die Versicherer doch vielfältige strategische Möglichkeiten, sich im Wettbewerb zu positionieren. In dieser Studie stellen wir vier solcher strategischen Optionen vor und diskutieren ihre spezifischen Auswirkungen auf die zukünftigen Soll-Kompetenzen der Mitarbeitenden. Generell erwarten wir einen stärkeren Fokus auf:

  • Schnittstellenskills und vernetztes Handeln
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten
  • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

 

Die Studie wurde von Sandra Gisin, Daniel Greber, Peter Frick und Matthias Erny durchgeführt und im Jahr 2011 publiziert.

Download der Studie