Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschungsschwerpunkt Digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung

Alle reden von Digitalisierung – wir forschen dazu. Wie kann die öffentliche Verwaltung mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien einen Mehrwert für die Bevölkerung und sich selbst schaffen? Welche digitalen Dienstleistungen sollen Verwaltungen in Zukunft anbieten? Wie verändert der digitale Wandel die Arbeitsweise von öffentlichen Organisationen? Das sind Fragen, mit denen wir uns am Institut für Verwaltungs-Management (IVM) intensiv auseinandersetzen. Im Rahmen unseres Forschungsschwerpunkts «Digitale Verwaltung» wollen wir Seite an Seite mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis wissenschaftlich fundierte und praxisrelevante Erkenntnisse zur digitalen Transformation des öffentlichen Sektors gewinnen und diese mittels wissenschaftlichen Publikationen, Lehre und Weiterbildung einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Projekte zur Digitalen Transformation

Publikationen zur Digitalen Transformation

CAS Digitale Verwaltung

In diesem CAS sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befähigt werden, die Besonderheiten, Anforderungen und Chancen von digitalen Transformationen im Umfeld des öffentlichen Sektors zu verstehen mit dem Ziel, selber einen substanziellen Beitrag zur Gestaltung von digitalen Transformationsprozessen in Verwaltungsorganisation leisten zu können (unter Berücksichtigung strategischer Vorgaben). Sie reflektieren die Erfüllung staatlicher Aufgaben unter Einbezug interaktiver Zusammenarbeit mit Gesellschaft und Wirtschaft und entwickeln neuartige zukunftsorientierte Geschäftsmodelle; sie gestalten Aufbau und Prozesse in Verwaltungen als dienstleistungsorientierte agile Organisationen und reflektieren die in einer digitalen Verwaltung notwendigen Veränderungen.

egovREPORT 2019

Die digitale Transformation verändert die öffentlichen Verwaltungen strategisch, organisatorisch und kulturell von Grund auf. Für die Schweiz stellen sich dabei durch ihr föderalistisches System spezielle Herausforderungen. Getragen wird der digitale Wandel von den Mitarbeitenden der öffentlichen Verwaltungen durch ihr hohes Engagement mit der Bereitschaft zur Veränderung und Weiterentwicklung.

Gewappnet für die Herausforderungen der Digitalen Verwaltung?

Prof. Dr. Caroline Brüesch über den CAS Digitale Verwaltung und Zukunftsmusik, die schon heute spielt.

Hier (PDF 1,4 MB) (PDF 1,4 MB) geht's zum Bericht!

Master in Business Administration – Major Public and Nonprofit Management

Auf einen Blick

Master of Science (MSc) in Business Administration with a Specialization in Public and Nonprofit Management. 

Nutzenargumentarium für Arbeitgebende: Download als PDF (PDF 300,8 KB) (PDF 300,8 KB)
Arbeitsaufwand: 90 ECTS-Credits (entspricht rund 2 700 Stunden Arbeitsaufwand)
Dauer: 4 Semester (eine studienbegleitende Tätigkeit oder Familienarbeit von bis zu 50 Prozent ist möglich)
Studienbeginn: Mitte September
Unterrichtsort: Winterthur
Unterrichtssprache: Deutsch
Studiengebühr: CHF 720.- pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium
Akkreditierung: AACSB, FIBAA

Mehr Infos hier

Events zur Digitalen Transformation

IVM-Tagung Digitales Leistungsportfolio von Gemeinden / 06.02.2019

An der Tagung des Instituts für Verwaltungs-Management zum Thema Digitale Verwaltung wurde die Frage diskutiert, was sich die Bevölkerung im Hinblick auf digitale Dienstleistungen wünscht. 

Alexander Mertes und Lyn Pleger vom Institut für Verwaltungs-Management (IVM) der ZHAW School of Management and Law präsentierten in ihrem Referat Ergebnisse einer neuen Studie des IVM über die Präferenzen von Bürgerinnen und Bürgern hinsichtlich öffentlicher e-Services. 

Weitere Informationen hier

IVM-Tagung Digitale Verwaltung / 09.11.2017

Die Digitalisierung zahlreicher Lebensbereiche schreitet voran und macht auch vor der öffentlichen Verwaltung nicht halt. Wie gut ist der öffentliche Sektor in der Schweiz auf diese Entwicklung vorbereitet? Wie sieht die Verwaltung der Zukunft aus und was kann sie allenfalls von Branchen aus der Privatwirtschaft lernen? Regierungsrätin Jacqueline Fehr sprach einleitend über die Digitalisierung.

Veranstalter war das Institut für Verwaltungs-Management der ZHAW in Zusammenarbeit mit KPMG Schweiz.

Weitere Informationen hier

Events zur Digitalen Transformation in Zusammenarbeit mit der SGVW

Herbsttagung 2019 / 05.09.2019

An der diesjährigen Herbsttagung der SGVW vom 5. September 2019 in Bern trafen sich Top-Entscheidungsträger und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung, um über Auswirkungen der Digitalisierung und deren Trends zu diskutieren.

Im Zentrum der gut besuchten Veranstaltung stand die Frage: Führt die Digitalisierung zu einer Machtverschiebung?

Weitere Informationen hier

Bernerhofgespräch / 13.05.2019

Am 13. Mai lud Bundeskanzler Thurnherr zum zweiten Bernerhofgespräch der SGVW. Ladina Heimgartner (SRG) und Pietro Supino (Tamedia) diskutierten über das Thema “Macht und Machtverschiebung im digitalen Staat”. Dabei interessierte insbesondere die Rolle der Medien als Machtfaktor.

Moderiert wurde das einstündige Gespräch von Patrik Müller, Chefredaktor CH Medien.

Weitere Informationen hier