Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Future Leaders of Angola

Massgeschneiderte Weiterbildung für angolanische Nachwuchskräfte

Ausgangslage

In Angola mangelt es an hochwertigen akademischen Ausbildungsangeboten. Deshalb hat der angolanische Staatsfonds Fundo Soberano de Angola das Projekt «Future Leaders of Angola» ins Leben gerufen. Vielversprechende Nachwuchskräfte sollten die Möglichkeit erhalten, eine internationale Weiterbildung auf Hochschulniveau zu absolvieren. Thematische Schwerpunkte waren Banking & Finance, Business Development, International Business sowie wirtschaftsethische Fragen, da diese Bereiche für die nachhaltige Entwicklung der angolanischen Volkswirtschaft von entscheidender Bedeutung sind.

Nach einer öffentlichen Ausschreibung, an der sich mehrere Hochschulen beteiligten, erhielt die ZHAW School of Management and Law (SML) den Zuschlag als akademischer Partner. Ausschlaggebend für die Wahl der SML waren verschiedene Kriterien, darunter ihre ausgewiesene Kompetenz im Lehrbereich Banking and Finance, die Erfahrung mit internationalen Austauschstudierenden, Infrastruktur und Lage der Hochschule sowie ihr Renommee.

Umsetzung

Die Abteilungen International Business sowie Banking, Finance, Insurance haben gemeinsam ein sechsmonatiges akademisches Programm für rund 50 Teilnehmende aus Angola gestaltet und erfolgreich durchgeführt.

Thematische Schwerpunkte:

Nebst Vorlesungen umfasste der Lehrgang Fallstudien und Simulationen, Firmenbesuche sowie ein vielseitiges Rahmenprogramm. Um sich rasch in den Campusalltag zu integrieren, erhielten die Teilnehmenden ein kulturelles Coaching, nahmen an der offiziellen Einführungswoche für Austauschstudierende teil und wohnten gemeinsam mit anderen Studierenden im Studentenwohnheim. Die letzten vier Wochen der Ausbildung fanden unter Einbezug von SML-Dozierenden in Angola statt.

Bewerben konnten sich angolanische Staatsangehörige im Alter von 20 bis 35 Jahren mit Universitätsabschluss und ausgewiesener Berufserfahrung. Aus über 700 Bewerbungen wurden 220 Personen zu einer Assessment-Prüfung in Luanda eingeladen und von Dozierenden der SML persönlich interviewt. 14 Frauen und 36 Männer wurden schliesslich ausgewählt.

Die Diplomfeier fand im Februar 2015  in Luanda, Angola, im Beisein von Vertretern und Vertreterinnen des Fundo Soberano de Angola und der SML, sowie der stolzen Familienmitglieder der Teilnehmenden statt.

Besichtigung der Kehrrichtsverbrennungs- und Kläranlage des Stadtwerks Winterthur - ein Beitrag von TELE TOP

Fazit

Das Projekt „Future Leaders of Angola“ war eine grosse Herausforderung für die SML: Es galt, innerhalb kürzester Zeit ein spannendes massgeschneidertes Curriculum von 6 Monaten Kursdauer für 50 Teilnehmende zusammenzustellen, bei welchem mehr als 35 Dozierende aus verschiedenen Departementen der SML involviert waren. Wir sind stolz, dass der Kurs Ende Februar zur Zufriedenheit aller Beteiligten, insbesondere des Kunden, erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Das Projektteam, wie auch die Faculty Mitglieder erinnern sich noch heute gerne an den „Angolan Spirit“ und konnten ihrerseits viele spannende Inputs von den Studierenden auf- und mitnehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir im Gespräch für eine erneute Durchführung sind.

Das  entsprechende Medienecho in den Schweizer wie auch in den afrikanischen Medien unterstützt die Bemühungen der SML, sich als akademischer Partner im afrikanischen Markt zu positionieren.