Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Center for Business in the Americas

„USA und ausgewählte Länder in Lateinamerika bergen ein grosses und noch nicht ausgeschöpftes Potenzial für viele Schweizer Unternehmen. Diese Märkte sind aber anspruchsvoll. Unser Fachwissen und unsere Erfahrungen sowie das internationale Universitätsnetzwerk können die Unternehmen bei einem Markteintritt gezielt unterstützen.“

Peter Qvist-Sorensen, Leiter Center for Business in the Americas

Neue Märkte zu erschliessen und das Wachstum Ihres Unternehmens voranzutreiben sind anspruchsvolle Herausforderungen. Wir zeigen Ihnen auf, was es braucht, um in der wachstumsstarken Region Lateinamerika und dem wirtschaftsstärksten Land USA erfolgreich zu agieren.

Im Rahmen von Marktstudien sowie mit unseren Weiterbildungsprodukten und massgeschneiderten Trainings vermitteln wir Ihnen zudem das relevante Wissen über die jeweiligen kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Marktgegebenheiten.

Ein etabliertes Netzwerk und langjährige Beziehungen in den jeweiligen Regionen ergänzen unser Kompetenzprofil.

Fokusregionen

Das Center for Business in the Americas befasst sich auf akademischer und wirtschaftlicher Ebene mit den Regionen Nord- und Lateinamerika.

In Nordamerika liegt der primäre Fokus auf den USA, in Lateinamerika auf Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Peru und Chile. Zur Erweiterung der regionalen Fokusgebiete wird das Potential weiterer Länder stetig analysiert.

Kompetenzprofil

Weiterbildung & Training

Beratung und Forschung

Unsere aktuellen Forschungs- und Beratungstätigkeiten konzentrieren sich auf den MEM und den Energie bzw. Cleantech Sektor. Beim letzteren werden Themen wie Energieeffizienz, Abfall und Recycling, Abwasser, Geländesanierung sowie erneuerbare Energiequellen untersucht. Schweizer MEM-Firmen beraten wir in deren Internationalisierungsprozess - unter im anderem im Bereich Industrie 4.0.

Unsere Kernkompetenzen sind:

  • Erstellung von Marktstudien und Markteintrittsabklärungen; z.B. Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten sowie privaten und öffentlichen Institutionen vor Ort
  • Evaluierung von Marktchancen für Schweizer Unternehmen in Nord- und Lateinamerika
  • Vertiefte Analyse  internen Unternehmensressourcen (Management und Finanzen) und Beratung bei weiteren Internationalisierungsprozess
  • Unterstützung beim Markteintritt (inkl. Kontaktaufbau vor Ort)

S-GE Publikation: Beitrag von Peter Qvist-Sorensen
Cleantech Markt in Kolumbien (Seite 26/27) (PDF 9,0 MB)

Kooperationspartner

Zu unseren Partnern in der Schweiz sowie in Nord- und Lateinamerika gehören namhafte Organisationen, Institutionen und Unternehmen, die international ausgerichtet und in den Bereichen MEM/Energie/Cleantech tätig sind.

Referenzprojekte

Laufende Projekte

Ganzheitliches Beratungsmodell für Mexiko
Auftraggeber: Switzerland Global Enterprise/ Schweizer Firmen

Marktbearbeitungsprojekte mit primärem Fokus auf Kolumbien
Auftraggeber: Cleantech Switzerland

Abgeschlossene Projekte

Marktanalyse: Cleantech Sektor in Mexiko
Auftraggeber: ZHAW School of Management and Law

Damm- und Deponiebau in Kolumbien 2
Auftraggeber: Schweizer Firma 

Internationaler Energie Benchmark für die Schweizerische Energiewende 2050
Auftraggeber: ZHAW School of Management and Law

Swiss-US Energy Innovation Days 2015 in Zürich (www.energyinnovationdays.com)
Auftraggeber: Bundesamt für Energie, Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein, Switzerland Global Enterprise 

Damm- und Deponiebau in Kolumbien 1
Auftraggeber: Schweizer Firma

Erarbeitung eines internationalen Kompensationsmodells
Auftraggeber: Deutsche Firma

Geschäftsmodell für Entwicklungsländer (Erneuerbare Energien)
Auftraggeber: Schweizer Firma

“Market Pull“ Projekt (Erneuerbare Energien)
Auftraggeber: Schweizer Firma

Marktstudie zu Wasser- und Deponiebau in Rumänien & Bulgarien
Auftraggeber: Schweizer Firma

Events - Rückblick

Opportunities and Challenges of Green Economy in Latin America

On 14 November 2016, the Center for Business in the Americas invited several experts to the Swiss Green Economy Symposium Forum to discuss market prospects and successes in Latin America.

Program (PDF 862,0 KB)

ZHAW SML Article

Business Workshop: Brazil in Crisis - Time to Invest?

In June 06th 2016, in cooperation with Switzerland Global Enterprise and Walder Wyss Attorneys at Law, the ZHAW SML organized a dynamic and well-received conference about the current economic  situation in Brazil and the business opportunities for Swiss companies. The conference attracted amongst others highly experienced keynotes, CEOs of notable Swiss SMEs, high ranking experts of governmental bodies and academics. 

Program (PDF 40,9 KB)

Information Brochure (PDF 410,5 KB)

ZHAW SML Article (English)

PuntoLatino Article (Spanish)

Swissinfo Article (Portuguese)

Symposium: 3D-Printing

3D-Printing hält in nahezu allen Branchen unserer Gesellschaft Einzug. Diese Schlüsseltechnologie führt bei Unternehmen wie Kunden zu völlig neuen Denkweisen, Lösungsansätze und Anwendungen. Der 3D-Druck erschliesst neue Geschäftsfelder, ermöglicht hoch komplexe, bisher ungelöste Ansätze und verändert Wertschöpfungsketten. Die ZHAW als grösste Mehrsparten-Fachhochschule der Schweiz bietet der Industrie eine Plattform, um sich mit den Veränderungen und Herausforderungen dieser umwälzenden Technologie auseinander zu setzen. Hierzu wurde am 03.April 2016 ein Symposium organisiert. 

Flyer (PDF 642,1 KB)

Business Workshop: Cleantech Marktchancen in Kolumbien über Universitätspartnerschaften erschliessen

Kolumbien verzeichnet seit einigen Jahren eine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte. Dieser Trend zeichnet sich auch im Cleantech-Bereich des Landes ab. Diese Entwicklung bietet auch für Schweizer Cleantech-Unternehmen Chancen, sich mit ihren Geschäftstätigkeiten in diesem Land zu positionieren. In diesem Rahmen organisierten die  ZHAW SML und Cleantech Switzerland (heute ein Teil von S-GE) am 24. Oktober 2014 in Zürich einen umfangreichen Workshop zum Thema “Cleantech Marktchancen in Kolumbien über Universitätspartnerschaften erschliessen“.

Program (PDF 293,5 KB)

Informationsbroschüre (PDF 777,1 KB)

Newsletter Cleantech Switzerland (English) (PDF 206,9 KB)

Business Workshops: Recycling of E-Waste in Colombia

Most emerging countries are faced with an ever growing amount of E-waste, partly due to the growing middle classes and their increased consumption of durable consumer goods. E.g. Colombia produces 120.000 tons of E-waste annually, of which only 20.000 tons are recycled properly.

Switzerland is among the global leaders in these total life-cycle principles, including legislation, enforcement, recyclers, deposit of waste, etc. In this regard, the ZHAW SML organized two conferences to link notable Swiss governmental bodies, recycling companies, equipment manufacturers with the relevant counterparts in Colombia. 

Program Workshop 1 (June 18th, 2015) (PDF 232,3 KB)

Program Workshop 2 (September 08th, 2015) (PDF 306,6 KB)

   

Swiss-US Energy Innovation Days 2015

This high-level event with over 300 attendees took place from August 19 – 21, 2015 in Zurich in the popular Toni Areal. It was organized by the ZHAW School of Management and Law (Center for Business in the Americas), the Swiss Federal Office of Energy, the Swiss Society of Engineers and Architects and Switzerland Global Enterprise.

The central focus area was “Integrated Building Systems”. Four parallel workshops with a notable lineup of experts from Switzerland and the US covered the topics: 

  • Society & Economy - Sustainable Decision-Making
  • Energy Technologies - Buildings & Districts for the Future
  • Mobility - Future Supply and Demand
  • Architecture & Space - Energy as Context or Driver

The official Closing Conference featured outstanding keynotes by: 

  • Doris Leuthard, Minister of Energy
  • Suzan G. LeVine, Ambassador of the United States  
  • Patrick Warnking, Country Director of Google Switzerland 
  • Lino Guzzella, President of ETH Zurich

Invitation & Program (PDF 1,4 MB)

Closing Conference (PDF 1,4 MB)

Speakers and Panelists (PDF 757,7 KB)

Delegates Profiles (PDF 2,7 MB)