Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Zukünftiges Marktdesign für erneuerbare Energien in der Schweiz

Die Schweizerische Energiestrategie 2050 verfolgt einen etappenweisen Umbau des Energiesystems in Richtung einer sicheren und wirtschaftlichen Energieversorgung mit erneuerbaren Energieträgern. Ein erstes Massnahmenpaket dazu ist bereits in Kraft.

Die Studie beurteilt die bestehende Energie- und Klimapolitik aus ökonomischer Sicht und erörtert Vorschläge für ein weiteres Massnahmenpaket. Dabei werden im Sinne eines Überblicks bzw. eines Grundlagenpapiers die verschiedenen Optionen eines Marktdesigns, welche einer Erreichung der ES2050 Ziele dienlich sind, aufgezeigt. Speziell wird untersucht, wie wirkungsvoll und wie effizient sich mit den bestehenden und geplanten Massnahmen sowie mit alternativen Instrumenten und einem Massnahmenmix die drei Ziele Ausbau Erneuerbare Stromproduktion, Versorgungssicherheit und Reduktion der Treibhausgas-Emissionen erreichen lassen.

Dauer: Juni 2018 bis fortlaufend

Finanzierung: AEE Suisse Dachorganisation der Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Publikationen:

Schleiniger R., und Winzer, Ch. (2018): Zukünftiges Marktdesign für erneuerbare Energien in der Schweiz. Studie im Auftrag von AEE Suisse. (PDF 7,7 MB)

Präsentationen:

Winzer, Ch.: Zukünftiges Marktdesign für erneuerbare Energien in der Schweiz, Energieforschungsgespräche Disentis, Januar 2019. (PDF 1,6 MB)

Projektteam:

Reto Schleiniger (CEE, ZHAW) (Kontakt: shie@zhaw.ch)

Christian Winzer (CEE, ZHAW) (Kontakt: winc@zhaw.ch)