Projekt Richtige Preise als Treiber einer effizienten Energiewende

Ziel des Projektes ist die Herleitung eines effizienten Massnahmenpakets der Energie- und Umwelt-politik.

Das Paket soll zu Preisen führen, welche entweder der Summe der internen und externen (Grenz-) Kosten entsprechen (Internalisierungsansatz) oder welche eine möglichst kostengünstige Erreichung eines politischen vorgegebenen Standards ermöglichen (Preis-Standard-Ansatz).

Dabei werden zuerst die richtigen im Sinne von effizienten Preisen bestimmt, dann werden diese Preise mit den tatsächlichen Preisen verglichen. Anschliessend werden Massnahmen und Instrumente aufgezeigt, wie die richtigen Preise implementiert werden können.

Das Hauptgewicht der Analyse liegt beim Brennstoffverbrauch der Haushalte sowie beim Treibstoffverbrauch im Strassen- und Luftverkehr.

Dauer: 2015-2017

Finanzierung: ZHAW und SML

Publikationen:

  • Schleiniger, R., 2016, , Implicit CO2-Prices of Fossil Fuel Use in Switzerland, Energy Policy 96, p. 411-420.

Veranstaltungen:

  • Tagung 9. März 2017, Winterthur, Energiestrategie 2050: Regulierungen als Treiber oder Hürde für die Umsetzung

Präsentationen:

Projektteam:

  • Reto Schleiniger (CEE, ZHAW) (Kontakt: shie@zhaw.ch)