Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

WBK Haltung und Wirkung in anspruchsvollen Führungs- und Coaching-Situationen

Im Arbeitsalltag werden wir immer wieder mit anspruchsvollen Situationen konfrontiert, wie zum Beispiel mit schwierigen Verhandlungen und Akquise- oder Führungssituationen. Im zweitägigen Weiterbildungskurs lernen die Teilnehmenden sich ihrer eigenen Grundhaltung und dem, was andere Menschen in ihnen auslösen, bewusster zu werden. Sie erhalten auf Basis des Provokativen Ansatzes Hinweise und erarbeiten Kompetenzen, die ihnen helfen im Alltag gelassener und humorvoller damit umzugehen.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung Haltung und Wirkung in anspruchsvollen Führungs- und Coaching-Situationen

Start: 17.02.2020

Dauer: 2 Tage

Kosten: CHF 1'800.00

Durchführungsort: 

IAP Institut für Angewandte Psychologie und Grossraum Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an Führungspersonen, Projektleitende, HR-Fachleute, Berater/innen, welche sich in anspruchsvollen, kommunikativen Situationen konstruktiv und wirkungsvoll verhalten wollen. Dies können z.B. Verhandlungen, Akquise- oder Führungssituationen sein, in denen Durchsetzungsvermögen nötig ist.

Inhalt

Die Teilnehmenden befassen sich z. B. mit folgenden Fragen: 

  • Wie reagiere ich, wenn mich jemand von oben herab behandelt? 
  • Was mache ich bei Menschen, die mit der Ausstrahlung eines armen Opfers in mein Büro oder in meine Beratungspraxis kommen?  
  • Habe ich bei manchen Menschen eine Beisshemmung? 
  • Werde ich hin und wieder selbst verletzend? 
  • Verliere ich meine Professionalität, wenn ich persönlich angegriffen werde?

Methodik

Der Kurs vermittelt Theorieinputs und integriert praktische Übungen auf Basis des humorvollen Provokativen Ansatzes.

Der Provokative Ansatz
Der Provokative Ansatz hat sich aus der Provokativen Therapie von Frank Farrelly entwickelt. Er repräsentiert eine energiegeladene Art der Kommunikation in der Beratung (Coaching, Mediation usw.), die im professionellen Kontext eher ungewöhnlich ist. Wer Sinn für Humor hat und Lachen bei der Arbeit nicht für eine unnütze oder gar schädliche Zeitverschwendung hält, wird feststellen, dass provokative Interventionen eine sehr nützliche Bereicherung des Beratungsrepertoires darstellen und sich in fast jeden Kommunikations- und Beratungsstil einbauen lassen.
Grundlage des Provokativen Ansatzes ist eine hohe Wertschätzung der Klientin bzw. des Klienten und die Überzeugung des Beratenden, dass die Klienten mündig und stark sind und alle Ressourcen zur Verfügung stehen, um Probleme zu lösen. Die Begegnung erfolgt dabei auf Augenhöhe. Die Beratenden fungieren lediglich als Katalysator und wecken die konstruktiven Energien der Klienten und aktivieren deren Selbstheilungskräfte. Die Kernstücke sind Humor und Herausforderung: Das Lachen über sich selbst entspannt alle Beteiligten. Die humorvolle Verzerrung und Übertreibung eingefahrener und selbstschädigender Glaubenssätze und Verhaltensweisen provozieren einen emotional geladenen Widerstand dagegen. 

Unterricht

Zur Dozentin:
Dr. Charlotte Cordes hat Kommunikationswissenschaft, Markt- und Werbespychologie und Amerikanistik in München studiert. Sie führt seit Jahren Seminare zum Provokativen Ansatz durch und hält Vorträge zu diesem Thema, macht Einzelcoachings und Improseminare für unterschiedliche Zielgruppen. Sie ist Teil der Institutsleitung des Deutschen Instituts für Provokative Therapie (DIP) und hat eine private Coachingpraxis in München. Sie ist Autorin mehrerer Bücher (Mut zur Impro, Sie lachen das schon, Einführung in den Provokativen Ansatz). Ausserdem spielt sie seit 1998 aktiv Improvisationstheater und singt im Chor. Ihre langjährige Erfahrung im Bereich Provokativer Ansatz und Bühne ist sehr wertvoll und ihre Begeisterungsfähigkeit äusserst ansteckend. Sie ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in München.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Kursdaten:
17. / 18. Februar 2020

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
17.02.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Links