Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

IAP Fachtagung Laufbahnen im Sport

Die Fachtagung Laufbahnen im Sport widmet sich dem Thema «Übergänge ins Leben nach dem Leistungssport».

Das Leben nach dem Leistungssport

Laufbahnübergänge sind mit Chancen, aber auch mit Herausforderungen verbunden. Das gilt insbesondere für Leistungssportler/innen, deren Übergänge normalerweise innerhalb des sportspezifischen Umfeldes ablaufen. Sollen jugendliche Nachwuchssportler/innen voll auf den Sport setzen oder versuchen, die sportliche Laufbahn mit einer Berufslehre oder einem Studium zu verbinden? Hält sie eine Berufslehre oder ein Studium (Plan B) von ihrer Leidenschaft und einer erfüllenden Sportlaufbahn (Plan A) ab? Wann sollen Leistungssportler/innen zurücktreten? Und wie gestalten sie den Übergang ins Leben nach dem Leistungssport? Wie können Laufbahnberater/innen, Mentaltrainer/innen und Sportpsychologen/-innen unterstützen?

Standortbestimmung

Eine Standortbestimmung kann bei Jugendlichen und Erwachsenen helfen, im Leistungssport erworbene Kompetenzen wie Zielorientierung, Offenheit, Flexibilität, Verantwortungsbereitschaft, Reflexions-, Lern-, Team- und Konfliktfähigkeit etc. ins Bewusstsein zu rufen. Zudem können Interessen, Bedürfnisse und Werte, die im Sport erfüllt wurden, auf den Arbeitsalltag bezogen werden, um diejenigen beruflichen Optionen angehen zu können, die möglichst passend sind.

Referenten/-innen

Daniela Torre
Daniela Torre

Ehemalige Synchronschwimmerin, Karrieresupport bei Swiss Olympic

Andreas Küttel
Andreas Küttel

Skisprung-Weltmeister, Doktorarbeit zum Thema «Kompetenzen im Übergang in die Berufswelt»

Prof. Dr. Marc Schreiber
Prof. Dr. Marc Schreiber

Früherer Tischtennis-Nationalspieler, Leiter Zentrum Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung am IAP

Dr. Jan Rauch
Dr. Jan Rauch

Sportpsychologe am IAP