Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Qualitätssicherung und Evaluation

Konsequente Bedarfsorientierung und ökonomische Grenzen definieren die Rahmenbedingungen für das betriebliche Bildungswesen.

Beratungsangebot

Die Planung, Organisation und Durchführung von Aus- und Weiterbildungsmassnahmen wie Lehrgängen, Kursen, Seminaren, Trainings und Workshops sollte so effizient und effektiv wie möglich erfolgen. Deren Wirksamkeit im Sinn eines erfolgreichen Praxistransfers gilt es zu evaluieren und zu optimieren.

Die curriculare Planung definiert Lernziele, Inhalte und Methoden genauso wie die Evaluationsstrategie. Dabei werden Informationen über Vorkenntnisse, Lernstile, Anwendungssituationen, Anzahl und Heterogenität der Teilnehmenden u.a. einbezogen.

Wir unterstützen Aus- und Weiterbildungsverantwortliche dabei, bestehende Schulungskonzepte (Curricula) zu optimieren oder neue zu entwickeln. Dabei arbeiten wir auf der Grundlage eines selbst entwickelten und in der Praxis langjährig erprobten 4-Phasen-Planungsmodells. Das Modell ist entwicklungsorientiert, flexibel und hat sich in der wirtschaftlich orientierten Bildungspraxis bewährt.

Zielpublikum

  • HR-Fach- und Führungspersonen
  • Bildungsfachpersonen

Beratungsteam