Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Eignungsdiagnostik einsatzbezogener Führungsfunktionen

Führen im Kontext von Gefahrenlagen oder Anlässen potenziellen Gefahren stellt besondere Anforderungen an jene Personen, welche die Verantwortung tragen oder substanziell zum Erfolg eines Einsatzes beitragen.

Angebot

Einzelne Handlungen können unter Umständen schwerwiegende Auswirkungen auf andere Menschen oder die Umwelt haben. Dies ist insbesondere bei Hochzuverlässigkeits-Organisationen (High Reliability Organizations) wie Rettungsorganisationen, Kernkraftanlagen, Operationsteams in Spitälern, polizeiliche Spezialeinheiten, militärische Sonderoperations- oder Spezialkräfte der Fall. Ergänzend zu den oftmals erprobten Organisationskonzepten muss auch der Auswahl der Entscheidungsträger und Stabsmitarbeitenden grosse Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wir klären individuell ab, inwieweit angehende Führungspersonen den Anforderungen des jeweiligen Arbeitsumfelds gerecht werden. Dazu vergleichen wir spezifische sicherheitspsychologische Anforderungsprofile von angehenden Leistungsträgern mit den erforderlichen persönlichen Qualifikationen und Voraussetzungen.

Zielpublikum

  • Staatliche oder private Sicherheits- oder Rettungsorganisationen
  • Verwaltungen und Behörden auf Ebene Gemeinde, Kanton oder Bund
  • Organisationen mit sensitiven oder sicherheitssensiblen Bereichen (z.B. Kernanlagen, Finanzinstitute, Informationsverarbeitungsabteilungen, behördliche Stellen)
  • Instruktoren/innen
  • Stabsmitarbeitende mit besonderen Aufgaben

IAP Beratungsangebot

Funktionsspezifische Prüfung der Eignung von Personen, die für eine einsatzbezogene Führungsposition oder als Instruktoren vorgesehen sind:

  • Einsatzleiter/innen
  • Stab-Chefs
  • Leitungspersonal von Einsatzzentralen
  • Schiffskapitäne
  • Flugzeug-Captains
  • Front-Führungskräfte
  • Angehörige von Führungsstäben

Bitte nehmen Sie für eine unverbindliche Offerte mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie sehr gerne.