Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Sensorik-Lizenz Wein

Wie gut kennen Sie sich mit den Eigenschaften von Wein aus? Mit dem Kurs Sensorik-Lizenz Wein verbessern Sie Ihre sensorischen Fähigkeiten. Und noch wichtiger: Sie erhalten die Berechtigung, Wein nach international anerkannten Massstäben der Degustation zu prüfen und zu bewerten. Setzen Sie Ihr Weinwissen professionell im Berufsalltag ein.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

ZHAW-Sensorik-Lizenz Wein

Start:

18.01.2023

Dauer:

Kosten:

CHF 4'560.00

Bemerkung zu den Kosten: 

CHF 4'560.00: Module 1 bis 6 inkl. Schlussprüfung
(5% Rabatt bei Frühbuchung bis am 18. Oktober 2022)
CHF 4'210.00: Module 1 bis 6 ohne Schlussprüfung
CHF 720.00: je Modul (bei Einzelbuchung)
CHF 620.00: Sensorische Trainingseinheit (Zusatzangebot zum Sondertarif)

Durchführungsort: 

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Berufsleute und Weinsachverständige aus Produktion, Weineinkauf und -verkauf, Gastronomie, Sommellerie, Ausbildung, Journalismus, Marketing und allen Bereichen der Wertschöpfungskette Wein, mit dem Ziel, einen Beitrag zur Qualitätssicherung und zum besseren Weinverständnis zu leisten.

Ziele

Die Sensorik-Lizenz Wein steigert die Fähigkeit der Teilnehmenden, mithilfe einer systematischen Schulung der visuellen, geruchlichen, geschmacklichen und haptischen Wahrnehmung von Wein die sensorischen Weindimensionen zu erforschen, zu erkennen, zu prüfen und nach international anerkannten Massstäben zu beurteilen.

Die Teilnehmenden sollen in einem professionellen Schulungsumfeld ihre sensorische Leistungsfähigkeit verbessern und nachvollziehbar überprüfen können. Sie sollen dadurch mehr Sicherheit in der Zuordnung und Beurteilung ihrer sensorischen Eindrücke von Wein gewinnen.

Nach Abschluss des Kurses können die Teilnehmenden

  • sensorische Wahrnehmungen nach den Grundsätzen des Mehrphasenkonzeptes in Auge, Nase und Mund einordnen und in einem sensorischen Gesamtkontext beurteilen,
  • ihre Degustationstechnik zur Lösung weinsensorischer Fragestellungen einsetzen,
  • Weine gezielt und fachlich verbindlich ansprechen,
  • die wichtigsten Weinbeurteilungskriterien anhand der bekanntesten nationalen und internationalen Bewertungsformulare anwenden.

Inhalt

Basierend auf den Grundlagen der Lebensmittelsensorik wird das Verständnis für die

  • Abläufe und Gestaltung von Degustationsprozessen,
  • die Komposition von Weintypen und die Kategorisierung von Weinstilistiken,
  • die Auslotung der Grenzbereiche von Fehlerhaftigkeit und Fehlerneigung sowie
  • die Methodik der Weinbewertung

geweckt, gefördert und vertieft.

Block I: Messen

  • Modul 1 (18. Januar 2023): Visuelle, geschmackliche und haptische Wahrnehmungen
  • Modul 2 (1. Februar 2023): Ortho- und retronasale Wahrnehmungen

Block II: Gewichten

  • Modul 3 (15. Februar 2023): Weinkomposition, Gleichgewichte und Interaktionen
  • Modul 4 (8. März 2023): Weinprofile, Typenvergleiche, Weinstilistiken

Block III: Bewerten

  • Modul 5 (22. März 2023): Weinfehler, Disharmonien, Grenzbereiche
  • Modul 6 (19. April 2023): Weinbewertung, Beurteilungskriterien, Massstäbe, Synthese

Schlussprüfung zum Erwerb der ZHAW-Sensorik-Lizenz Wein (24. Mai 2023)
An der Schlussprüfung werden die Kenntnisse und Fähigkeiten im sensorischen Umgang mit Wein in Theorie und Praxis geprüft.
Die Schlussprüfung findet nach den Grundsätzen der für sensorische Prüfverfahren geltenden Richtlinien statt.

Sensorische Trainingseinheit zur Selbstkontrolle (10. Mai 2023)
Das Training dient der Überprüfung des persönlichen Ausbildungsstandes und der Vorbereitung auf die Schlussprüfung. Anhand gängiger Prüfverfahren und mithilfe eines Auswertungsbogens können Sie Ihre sensorische Kompetenz testen.
Die Trainingseinheit ist fakultativ und muss zusätzlich gebucht werden.

Methodik

Sensorische Übungen und Auswertungen in der Gruppe, praktische Trainingseinheiten zur individuellen Bearbeitung, Prüfungssequenzen mit Selbstauswertung, Selbststudium mit Bearbeitung von Übungsaufgaben, Schlussprüfung gemäss Prüfungsrichtlinien zur ZHAW-Sensorik-Lizenz Wein.

Mehr Details zur Durchführung

Der Kurs erstreckt sich über eine Dauer von ca. vier Monaten. Jedes Modul dauert einen Tag (09:00 – 16:00 Uhr).

  • Modul 1: Visuelle, geschmackliche und haptische Wahrnehmungen
  • Modul 2: Ortho- und retronasale Wahrnehmungen
  • Modul 3: Weinkomposition, Gleichgewichte und Interaktionen
  • Modul 4: Weinprofile, Typenvergleiche, Weinstilistiken
  • Modul 5: Weinfehler, Disharmonien, Grenzbereiche
  • Modul 6: Weinbewertung, Beurteilungskriterien, Massstäbe, Synthese
  • Schlussprüufung

Zusatzangebot: Sensorische Trainingseinheit zur Selbstkontrolle

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

  • Hans Bättig, Dipl. Ing. agr. ETH, Dozent Forschungsgruppe Lebensmittel-Prozessentwicklung
  • Thomas Flüeler, Dipl. Ing. FH Önologie, Leiter Forschungsgruppe Lebensmittel-Prozessentwicklung

Anmeldung

Zulassungskriterien

Degustationserfahrung und gute Degustationskenntnisse werden vorausgesetzt. Regelmässige Verkostungen und Beurteilungen von Weinen im Berufsalltag sind erwünscht.

Anmeldeinformationen

Sollte unter «Anmeldung» kein Datum für diese Weiterbildung ersichtlich sein, oder sollte Ihnen das angegebene Datum nicht passen, können Sie sich gerne auf die unverbindliche Interessentenliste setzen lassen. Wir informieren Sie umgehend über den nächsten Durchführungsstart, sobald dieser feststeht.

Es gelten die «Allgemeinen Zulassungs- und Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen an der ZHAW».

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
18.01.2023 30.11.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Links