Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Unser Departement Life Sciences und Facility Management

Von links nach rechts: Margrit Büeler, Diyana Petrova, Antje Junghans, Urs Hilber, Karin Altermatt, Rolf Krebs, Christian Hinderling, Michael Kleinert

Departementsleitung

Name Verantwortungsbereich
Prof. Dr. Urs Hilber Direktor Department Life Sciences und Facility Management
Direktionsassistentin Margrit Büeler
Dr. Diyana Petrova Leitung Stab Bildung, Forschung & Ressourcen
Prof. Dr. Christian Hinderling Leitung ICBT Institut für Chemie und Biotechnologie
Prof. Michael Kleinert Leitung ILGI Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation, Stv. Direktion
Prof. Dr. Rolf Krebs Leitung IUNR Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen
Prof. Dr.-Ing. Antje Junghans Leitung IFM Institut für Facility Management
Karin Altermatt Leitung ATV Abteilung Transversalis

Unterstützende Bereiche

Name Verantwortungsbereich
Dr. Diyana Petrova Leitung Stab Bildung, Forschung & Ressourcen
Birgit Camenisch Leitung Kommunikation und Marketing
Dr. Jos Hehli Leitung Projekte und internationale Beziehungen
Catherine Kroll Leitung Stabsbereich Forschung & Entwicklung
Dr. Peter Jann Leitung Stabsbereich Bildung
Matthias Odermatt Leitung Administration Bildung
Peter Weissenbach Leitung Stabsbereich Ressourcen
Studiensekretariat Bachelor Tel. +41 (0)58 934 59 61
Studiensekretariat Master Life Sciences Tel. +41 (0)58 934 59 61
Studiensekretariat Master Umwelt und Natürliche Ressourcen Tel. +41 (0)58 934 52 99
Studiensekretariat Master Facility Management Tel. +41 (0)58 934 54 39
International Office Tel. +41 (0)58 934 59 79
Weiterbildungssekretariat Tel. +41 (0)58 934 59 80
Forschung & Entwicklung, Dienstleistungen Tel. +41 (0)58 934 54 98
Infostelle (Empfang) Tel. +41 (0)58 934 50 00

Facts & Figures

Auf einen Blick

Transparenz 2019, Jahresbericht Life Sciences und Facility Management

Departementsstrategie 2025

In der Strategie beschreibt das ZHAW-Departement Life Sciences und Facility Management die Richtung, die es bis 2025 verfolgt. Sie ist gemeinsame Grundlage, Massstab und Voraussetzung für kontinuierliche Verbesserung.