Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Conservation biology of erratic boulders

Als Teil der laufenden Vortragsreihe «Ecosystems and Biodiversity» präsentiert Daniel Hepenstrick seine Forschung zur Naturschutzbiologie der Findlingsflora.

Findlinge sind Felsblöcke, die während der Eiszeiten von Gletschern verlagert wurden. Wenn sich ihre Geologie von der umgebenden Landschaft unterscheidet, dann sind Findlinge Inselbiotope für regional seltene, felsbewohnende Kryptogamen (Moose, Farne und Flechten). Die Kryptogamen-Gesellschaften der Findlinge sind bedroht, u.a. durch den Klettersport und aufgrund von mangelndem Wissen über die besondere Artenvielfalt, die auf Findlingen vorkommt. In seiner Doktorarbeit hatte Daniel Hepenstrick das Ziel, evidenzbasierte Grundlagen für den Erhalt der Flora von Findlingen in der Schweiz zu schaffen. Am 28. April präsentiert er die Ergebnisse und Schlussfolgerungen (i) einer ökologischen Studie über die Faktoren, welche die Moosartenvielfalt auf den Findlingen beeinflussen, (ii) einer Studie zur genetischen Vielfalt und Vernetzung der Findlingsflora, und (iii) einer experimentellen Studie über die Auswirkungen vom im Klettersport verendeten Magnesia auf felsbewohnende Pflanzen.

Der Vortrag wird im Namen der Forschungsgruppe Vegetationsökologie gehalten (Vortragssprache Englisch). Alle Studierende, Mitarbeitende und Gäste sind herzlich willkommen. Wir würden uns freuen, viele von Ihnen am 28. April um 16 Uhr in unserem Zoom-Raum (Link unten und im Programm) zu sehen!

Vollständiges Programm (PDF 120,2 KB)

Weitere Informationen zur Findlingsflora

Datum

Von: 28. April 2021, 16.00 Uhr

Ort

https://zhaw.zoom.us/j/96086687383

Veranstalter

ZHAW Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen
Grüentalstrasse 14
8820 Wädenswil