Salat ist weiblich, Fleisch ist männlich

Die Ernährungswissenschaftlerin Christine Brombach spricht im Bluewin-Interview über das Essverhalten der Schweizerinnen und Schweizer. Sie erklärt, warum Frauen lieber Salat und Männer lieber Fleisch essen.

«Tatsächlich belegen zahlreiche Studien, dass Männer fast doppelt soviel Fleisch essen, während Frauen Obst, Gemüse, Joghurt und Salat vorziehen», sagt Brombach. Ist unser Essverhalten sozial konstruiert? Steht Fleisch als symboträchtiges Lebensmittel für Kraft und Virilität und verkörpert damit die dominante Stellung des Mannes?

Erfahren Sie mehr und lesen Sie das ganze Interview auf Bluewin