Innovationen für gesunde Lebens- und Arbeitsräume am IFM-Symposium 2017

Im Facility Management ist in Forschung und Praxis sehr viel in Bewegung. Dies zeigte das IFM-Symposium der ZHAW am 6. Oktober 2017 im Technopark Zürich.

IFM-Symposium v.l.n.r.: Die ZHAW-Fachleute Marcel Janser, Nicole Gerber, Gabriela Züger, Simon Ashworth (vorne), Thomas Leiblein, Dr. Andrea Kofler mit Institutsleiterin Prof. Dr. Antje Junghans und Prof. Dr. Tore Haugen von der Norwegian University of Science and Technology, Trondheim

150 Teilnehmende aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft konnte Institutsleiterin Prof. Dr.-Ing. Antje Junghans vom Institut für Facility Management IFM begrüssen. Das Symposium im Technopark Zürich stand unter dem Titel «Innovationen für gesunde Lebens- und Arbeitsräume» und vereinigte Fachleute aus dem In- und Ausland, so  aus Finnland (Tampere University of Technology), Grossbritannien (University of Oxford), Norwegen (Norwegian University of Science and Technology, Trondheim) und den USA (Carnegie Mellon University, Pittsburgh). Im Anschluss bildete ein internationaler Doktorandenworkshop den Auftakt zum neuen Doktorandenprogramm in Facility Management.

Gesundheitsfördernde Faktoren für den Arbeitsplatz

Im Vortrag «Gesundheitsförderliche Büroräume und Workplace Change Management» von ZHAW-Experte Prof. Dr. Lukas Windlinger wurden gesundheitsfördernde Faktoren für die Arbeitsplatzgestaltung und deren Auswirkung auf die Nutzerinnen und Nutzer analysiert. Die Sichtweise von innen nach aussen wurde von Heinz Bernegger, ZHAW-Dozent für Life Cycle Management, in seinem Vortrag aufgegriffen, mit dem Titel: «Präsentation der neuen Schweizer DGNB-Zertifizierung für Innenräume der SGNI». Die DGBN (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) hat ein international anerkanntes Zertifizierungssystem zur Nachhaltigkeit von Gebäuden entwickelt. Bernegger erläuterte unter anderem die Zusammenarbeit von Forschung und Praxis hinsichtlich der Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden. Höhepunkt der ersten Session war die feierliche Übergabe des DGNB Platin Awards an Urs Frey, Productmanager Greenproperty bei der Credit Suisse durch den Präsidenten der SGNI (Schweizer Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft), Ronald Schlegel im Anschluss an dessen Vortrag «Projekte mit dem Schweizer DGNB Zertifikat».

Neue Entwicklungen im Facility Management in Health Care

Die zweite Session setzte das Thema Facility Management in Health Care in den Mittelpunkt. Verschiedene Aspekte wurden in den Vorträgen der ZHAW-Fachleute Nicole Gerber über «Enterprise Application Integration von nicht-medizinischer Software in Spitälern» sowie Dr. Andrea Kofler und Paul Schmitter zum Thema «Digitalisierung und Neue Technologien verändern unsere Healthcare-Landschaften» behandelt. Im Mittelpunkt der Session stand die von IFM/ZHAW-Expertin Prof. Dr. Susanne Hofer moderierte Podiumsdiskussion mit weiteren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis. Das Thema FM in Health Care wird am Netzwerktreffen «FM Perspektiven» am 20. April 2018 weiter vertieft.

Blick in die Zukunft

Einen Blick in die Zukunft warf die dritte Session mit den Vorträgen von Prof. Vivian Loftness von der Carnegie Mellon University über «The Internet of Things is Transforming Indoor Environments for Comfort and Energy Efficiency» und von Dr. Suvi Nenonen von der Tampere University of Technology über «Innovative work Environment». Für die Entwicklung von gesunden Lebens- und Arbeitsräumen bietet sich eine Integration von High-Tech- und Low-Tech Lösungen zur Steigerung der Nachhaltigkeit in der gebauten Umwelt an. Im Mittelpunkt von Nenonens Vortrag stand die Nutzungs- und Funktionsfähigkeit, die «usability» von innovativen Arbeitsumgebungen. Sie stellte in einem Modell die Wechselwirkung von «Emotionen» und «Real Estate» in Verbindung mit «Prozessoptimierung» und «Wirtschaftlichkeit» dar.

Fotos Symposium - © Fotos: RGB Photo, Zürich

Fachkontakt Medien

  • Prof. Dr.-Ing. Antje Junghans, Leiterin Institut für Facility Management IFM, Departement Life Sciences und Facility Management, ZHAW/Wädenswil. 058 934 51 15, antje.junghans@zhaw.ch