Awareness-Kampagne zum elektrischen Energieverbrauch im Schweizerischen Tropen-und Public Health-Institut

Im Rahmen einer Semesterarbeit setzen sich drei Studierende mit dem Stromverbrauch des Schweizerischen Tropen-und Public Health-Institut (TPH) in Basel auseinander.

Awareness-Kampagne

Das TPH in Basel verbraucht mit seinen rund 500 Mitarbeitern jährlich gleich viel Strom wie 300 typische Schweizer Haushalte. Die Kampagne soll das Stromsparpotenzial der Büroarbeitsplätze aufzeigen. Als Stichprobe wird der Stromverbrauch eines Bürostockwerks an den jeweiligen Arbeitsplätzen über mehrere Tage mittels Datenlogger und individuellen Messgeräten gemessen.

An einem Energietag werden die Mitarbeitenden gezielt auf verschiedene Stromsparmöglichkeiten am Arbeitsplatz aufmerksam gemacht. Anhand der Messunterschiede zu den Vortagen werden das Stromsparpotenzial sowie der Einfluss der Sensibilisierung ersichtlich. Während des Energietages stehen unter anderem Live-Visualisierungen der Messdaten und allgemeine Stromsparmöglichkeiten im Bürobereich zur Verfügung.

Als Beispiel hierzu eine Simulation des gesamten Stromverbrauchs des Stockwerkes:

xsimulation.ch/php_54/sa_tropeninstitut/

Weitere Informationen:

Studierende: Dominic Stähly, Benjamin Schroeteler, Moritz Zwahlen

Betreuung Dozierende: Christoph Koller, Erich Zbinden