Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Referenzprojekte der Forschungsgruppe Geography of Food

CONSUS - Entscheidungstool für die strategische Agrarplanung

CONSUS ist ein GIS-Tool für die effiziente und strategische Planung von Produktion und Beschaffung im Agrarmarkt. Dieses beurteilt weltweit die Eignung von Standorten für spezifische Agrarprodukte aufgrund von geografischen Informationen zu Klima und Boden sowie sozioökonomischen und politischen Kriterien.

Projektpartner: Forschungsgruppe Geoinformatik
Projektfinanzierung: Syngenta Foundation for Sustainable Agriculture SFSA
Laufzeit: 2014 - 2018
Weitere Informationen: Projektseite

Summer School Geography of Food

Geography of Food Summer School

Während der zweiwöchigen Summer School Geography of Food befassen sich Studierenden intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Food-Value-Chain: Von der Produktion bis zum Konsum von Nahrungsmitteln. Studierende aus Indien, Slowenien und der Schweiz nehmen am intensiven Programm teil. Das Erwerben von fachlichem Know-how ist hierbei genauso wichtig wie der interkulturelle Dialog.

Projektpartner: University of Agricultural Sciences, India; University of Ljubljana, Slovenia; FiBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau in Frick, Schweiz
Projektfinanzierung: Mercator Stiftung Schweiz
Laufzeit: 2017 - 2019
Weitere Informationen: Projektseite

NOVANIMAL Innovationen in der Ernährung

Die Menschen essen weltweit immer mehr Fleisch und Milchprodukte. Ernährungsbedingte Umweltbelastungen und Gesundheitsrisiken nehmen zu. Auch die Schweizer Esskultur ist von Milchprodukten und Fleisch geprägt. Das Projekt sucht entlang der Wertschöpfungsketten nach Innovationen, um unerwünschte Folgen von Produktion und Konsum tierischer Nahrungsmittel zu verringern. Zusammen mit Praxispartnern werden Strategien und Empfehlungen für eine gesunde und nachhaltige Schweizer Esskultur und für mehr Kreativität und Vielfalt auf dem Teller erarbeitet.

Projektpartner: EBPI Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention, FiBL Forschungsinstitut für biologischen Landbau, FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz, CCRS Center for Corporate Responsibility and Sustainability, BFH Berner Fachhochschule, Agroscope
Projektfinanzierung: SNF (NRP 69 Healthy Nutrition and Sustainable Food Production)
Laufzeit: 2016 - 2018
Weitere Informationen: Projektseite

Der Ökobeichtstuhl

 

 

 

In der auffälligen, begehbaren Box werden die Besuchenden von einer Stimme herzlich willkommen geheissen. Im Dialog wird auf einem interaktiven Touchscreen zwischen diversen umweltschädigenden Taten eine passende ausgewählt, worauf verschiedene Möglichkeiten zur Wiedergutmachung angeboten werden. Ein Regler zeigt die Grössenordnung der Umweltbelastung in verschiedenen Bereichen auf. Alle dafür nötigen Berechnungen basieren auf wissenschaftlichen Ökobilanzierungen.

Projektpartner: Atelier KreativKonsum, balthasarillustration, VAMOS! Film Gmbh, Roy Gablinger, Forschungsgruppe Nachhaltigkeitskommunikation, Forschungsgruppe Ökobilanzierung, Econcept AG
Projektfinanzierung:
Stiftung Mercator Schweiz, Gebert Rüf Stiftung
Laufzeit:
2015 - 2017
Weitere Informationen:
Projektseite

Ökobilanzierung von Agrarprodukten aus Südafrika

south africa Life Cycle Assessment

Welche grünen und sauberen Technologien in der Lebensmittelproduktion lohnen sich und tragen zu einer verbesserten Ökobilanz bei? Um diese Frage zu beantworten, untersucht dieses Forschungsprojekt die Ökobilanzen der wichtigsten südafrikanischen Agrarprodukte und quantifiziert das erreichbare Verbesserungspotenzial durch den Einsatz von greenTech und cleanTech.

Projektpartner: University of Cape Town, Forschungsgruppe Ökobilanzierung
Projektfinanzierung: SNF SSAJRP
Laufzeit: 2014 - 2016
Weitere Informationen: Project Profile (PDF 348,7 KB)