Landschaft & Regionalentwicklung in der Region Frauenfeld

Im vergangenen Frühlingssemester haben sich Studierende im Rahmen des Moduls Landschaft & Regionalentwicklung der Region Frauenfeld gewidmet.

Traditionelle thurgauer Häuser
Studierende während einer Dorfführung
Naturwerte der Region

In einer Projektarbeit haben die Studierenden Ideen entwickelt, anhand deren die Attraktivität des Gebietes als Lebens- und Wirtschaftsraum für die Bevölkerung steigert. Dies natürlich mit dem Grundgedanken, die Landschaft als Natur- und Kulturraum nachhaltig zu Entwickeln.

Nach intensivem Begutachten der Region, einer umfassenden Analyse, etlichen Stunden der Ideenentwicklung und seriösem Schreiben, durften die Studierenden ihre Resultate vor lokalem Publikum präsentieren. Eine Herausforderung, welche die Gruppen trotz anfänglicher Nervosität, zu vollster Zufriedenheit meisterten.

Die Thurgauer Zeitung hat die Präsentation besucht und den Projektideen einen Artikel  gewidmet.