Treffen mit der Botschafterin Kasachstans

Am Freitag, 7. April, hat Rektor Jean-Marc Piveteau die kasachische Botschafterin in der Schweiz getroffen. Ziel des Treffens war ein Gedankenaustausch und die Diskussion möglicher Zusammenarbeit.

v.l.n.r. Maxat Suleimenov, Counsellor an der Botschaft Kasachstans in der Schweiz; Peter Marty, ZHAW Forschungsgruppe Regionalentwicklung; Jean-Marc Piveteau, Rektor ZHAW; Zhanar S. Aitzhanova, Botschafterin Kasachstans; Vicente Carabias, ZHAW Institut für Nachhaltige Entwicklung; Vera Narodnitzkaia, ZHAW Ressort International

Am Treffen teilgenommen haben nebst Jean-Marc Piveteau auch Vicente Carabias vom Institut für Nachhaltige Entwicklung INE, Peter Marty von der Forschungsgruppe Regionalentwicklung und Vera Narodnitzkaia, Leiterin der Stabstelle Internationales.
 
Die Teilnehmenden diskutierten vor allem die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der ZHAW und kasachischen Hochschulen, darunter auch der Austausch von Studierenden und Mitarbeitenden sowie die Optionen zur Forschungszusammenarbeit. Es wurde ein erneutes Treffen in Winterthur im Mai vereinbart, um die Ideen zu konkretisieren.

Die ZHAW wird am 15. und 16. Juni im Rahmen der EXPO 2017 «Future Engery» in Astana ein internationales Seminar zum Thema «Towards Smart Sustainable Cities – Integrated Approaches» durchführen, dies gemeinsam mit der Nazarbayev University und drei anderen Schweizer Fachhochschulen (HSLU, BFH, SUPSI). An der EXPO 2017 wird u.a. auch das BiCar präsentiert.