Referenzprojekte

Forschungsgruppe Vegetationsökologie

Arten und Lebensräume Landwirtschaft (ALL-EMA)

Artenreiche Lebensräume in der Agrarlandschaft haben in den letzten Jahrzehnten stark abgenommen. Um die Veränderung der Biodiversität im offenen Kulturland aufzuzeigen und die ökologischen Massnahmen des Bundes auszuwerten, initiierte das BLW in Zusammenarbeit mit dem BAFU dieses Projekt. Die Forschungsgruppe Vegetationsanalyse führt ihre Untersuchungen in einem Gebiet in den östlichen Zentralalpen durch.

Projektpartner: Agroscope
Auftraggeber: Agroscope 
Laufzeit: 2014 - 2019
Weitere Informationen: ALL-EMA

Waldrandschlüssel mit Praxishilfe

Aufgewerteter Waldrand

Allein im Schweizer Mittelland gibt es 25‘500 km Waldrand. Wie alle Übergangsbiotope sind auch Waldränder potenziell sehr artenreich und ökologisch wertvoll. Dieses Potenzial wird bisher allerdings nur zu einem kleinen Teil ausgeschöpft. Ziel des Projektes ist es, eine auf die Bedürfnisse der Kantone zugeschnittene Praxishilfe für die ökologische Aufwertung von Waldrändern zu erstellen.

Projektpartner: BAFU
Auftraggeber: BAFU
Laufzeit: 2017
Weitere Informationen: Aufwertung von Waldrändern

Naturschutzbiologie der Findlingsflora

Im Schweizer Mittelland und Jura kommen bestimmte Farn-, Moos- und Flechtenarten ausschliesslich auf Findlingen vor. Diese biogeographisch einzigartige Findlingsflora droht zu verschwinden. Das vorliegende Projekt will Wege aufzeigen, um diesen Verlust zu verhindern. Die Findlinge als Zeugen der Eiszeiten zusammen mit ihrer einzigartigen Flora sind ein besonderes Naturerbe. 

Projektpartner: Pro Natura und WSL
Auftraggeber: Dissertation
Laufzeit: 2015 - 2018
Weitere Informationen: Webseite Projekt