Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Studium und Weiterbildung in Umweltplanung

Studium

Module

Die Forschungsgruppe Umweltplanung ist für die Gestaltung der folgenden Module im Bachelorstudiengang verantwortlich:

Modul Landschaftspflege
Die Kulturlandschaft der Schweiz unterliegt einem steten Wandel. Sich ausbreitende Siedlungen, neue Verkehrsachsen und Veränderungen in der Landwirtschaft prägen das Bild. Die Landschaftspflege versucht der Entwicklung Gegensteuer zu geben. Es geht darum, noch intakte Biotope zu schützen, nicht optimal genutzte Biotope ökologisch aufzuwerten und neue naturnahe Lebensräume zu schaffen. Ziel ist es den Artenschwund aufzuhalten.

Modul Naturmanagement 3
Das Modul befasst sich mit den terrestrischen Ökosystemen Wald und Ried. Mit Methoden wie Aufnahme und Auswertung von räumlichen Daten und Erfassung des Ist-Zustands wird versucht, einen Gesamteindruck über die Komplexität und Vielschichtigkeit dieser Systeme zu gewinnen. Dabei entwickeln Sie ein Verständnis für komplexe Zusammenhänge und Abhängigkeiten.

Modul Umweltplanung
Die Einflüsse der menschlichen Tätigkeiten auf die Umwelt, beispielsweise durch den Bau neuer Verkehrsachsen, sind schwerwiegend. Eine Folge davon ist der Verlust wertvoller Lebensräume. Mit den Instrumenten der Umweltplanung wird versucht, die gesetzlichen Grundlagen umzusetzen sowie die negativen Einflüsse zu eliminieren. Nach Abschluss des Moduls kennen Sie die Instrumente der Umweltplanung und können diese in der Praxis anwenden

Modul Kurs Tagfalter
Tagfalter eignen sich in vielerlei Hinsicht für die Naturschutzpraxis: Sie sind tagaktiv, oft gut beobachtbar, ihre ökologischen Ansprüche sind bekannt und sie geniessen als eine der wenigen Insektengruppen Sympathien bei uns Menschen. Viele Tagfalter lassen sich nur anhand ganzer bestimmter, auf den ersten Blick unscheinbarer Differenzialmerkmale unterscheiden. In diesem Kurs wird das Auge für die entsprechenden Bestimmungsmerkmale geschärft.

Bachelorarbeiten

Im Themenbereich der Forschungsgruppe Umweltplanung
wurden bisher folgende Bachelorarbeiten abgeschlossen:

Masterarbeiten

Im Themenbereich der Forschungsgruppe Umweltplanung
wurden bisher folgende Masterarbeiten abgeschlossen:

  • Schnetzler Stefan (2016): Analyse der Heuschreckenfauna (Orthoptera) in der landwirtschaftlichen Kulturlandschaft in Schönenberg ZH und Vergleich mit historischen Daten
  • Miriam Herten (2015): Impacts of Informal Trails in Forested Areas Close to Zuerich. 
  • Gabriele  Breuer (2014): Insekten als Flaggschiff- und Naturschutzzielarten im Naturpark Beverin.
  • Michael Mächler (2013): Interaktive 3D-Landschaftsvisualisierung mit Computerspielen.