Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Referenzprojekte der Forschungsgruppe Nachhaltigkeitskommunikation und Umweltbildung

Mit unseren Projekten forschen wir am Puls der Zeit.

Zombie-Attacke im Grüental

Das Spiel «Zombie-Attacke im Grüental» ist eine digitale interaktive Schnitzeljagd, die in Wädenswil in den Gärten im Grüental gespielt wird. Dabei müssen knifflige Rätsel in einer vorgegebenen Zeit gelöst werden. Ziel des Spiels ist es, eine neue Zielgruppe für die Themen der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und zu motivieren, sich vertieft mit diesen Inhalten zu beschäftigen.

Laufzeit: 2019 -

Weitere Informationen: Website Zombie-Attacke

Erdreich - Der Schatz unter unseren Füssen

Der Boden liefert die Grundlage für unsere Ernährung, dient als Filter für unser Trinkwasser, speichert Kohlenstoff und Nährstoffe, ist Lebensraum für unzählige Lebewesen oder Baugrund für unsere Häuser und Infrastruktur. Doch fällt es leicht, den Boden zu vergessen. Ziel der Ausstellung «Erdreich» ist es, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Boden eine wichtige natürliche Ressource ist.

Laufzeit: 2018 -

Weitere Informationen: Website Erdreich

Umweltbildung mit Wirkung

Umweltbildung hat über die Jahre viel Praxiserfahrung aufgebaut, die Qualität der Angebote ist hoch. Mit knapper werdenden Ressourcen rückt nun vermehrt die Wirkung der Umweltbildung ins Blickfeld. Mit einer Arbeitshilfe möchten wir Sie dabei unterstützen, die Wirkung Ihrer Angebote benennen zu können, zu steigern und zu messen.

Weitere Informationen: Download Arbeitshilfe

#misläbe - Die Ausstellung über dich

Dein Leben, dein Alltag und dein Verhalten stehen im Zentrum der interaktiven Ausstellung #misläbe in den Gärten des Campus Grüental der ZHAW in Wädenswil. Ziel ist, wissenschaftliche Fakten zu Umweltbelastungen aufzuzeigen und so die Besuchenden zum Weiterdenken und Handeln anzuregen. 

Laufzeit: 2018 - 2020

Weitere Informationen: Website #misläbe

ESSENZ - Essensentscheidungen für die Zukunft

Rund 70% der Schweizer Bevölkerung verpflegt sich über Mittag ausser Haus. Um eine nachhaltige Ernährung in der Ausser-Haus-Verpflegung zu fördern, sollen für die Praxis umsetzbare und auf Seiten der Gäste wirksame (Kommunikations)Massnahmen entwickelt werden .

Laufzeit: 2019 - 2021

Projektpartner: ZFV Unternehmungen

Lifesaving: Lebensdauerverlängerung für Mobilgeräte

Werden Smartphones und andere internetfähige Mobilgeräte länger verwendet, kann dies deren ökologischen Fussabdruck deutlich reduzieren. Um dies zu fördern, müssen innovative Ansätze entwickelt werden, welche wirtschaftlich tragfähig und für Konsumentinnen und Konsumenten attraktiv sind. Im Projekt entwickeln wir konkrete Massnahmen zur Verlängerung der Lebensdauer von Mobilgeräten und somit zur Reduktion der Umweltbelastung.

Laufzeit: 2019 - 2022

Weitere Informationen: Projektwebseite SNF