Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Studium und Weiterbildung in Geography of Food

E-Learning

Wie könnte unsere Nahrungsmittelversorgung nachhaltiger gestaltet werden? Im spannenden Onlinekurs der Forschungsgruppe Geography of Food erfahren Sie, was Nachhaltigkeit im Kontext unseres globalen Ernährungssystems bedeutet. Ausserdem zeigen wir auf, wie Lebensmittel-Wertschöpfungsketten entwickelt werden müssen, um die Ziele der Agenda 2030 entsprechend der nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen zu fördern.

Bachelorstudium

Die Forschungsgruppe Geography of Food leitet folgende Module im Bachelorstudiengang:

Modul Welternährungssysteme

Die Welt nachhaltig zu ernähren gehört zu den grössten Herausforderungen der Menschheit. Wie wird sich das globale Ernährungssystem entwickeln und welche Strategien sind notwendig um ausreichend Nahrungsmittel zu produzieren, ohne die Ressourcengrundlage zu zerstören? Im Modul gehen wir diesen Fragstellungen nach und wagen einen Blick in die Zukunft.

Minormodul Ökobilanzierung und Labelmanagement

In diesem Modul können Sie ihre Vorkenntnisse aus den vorangehenden Minor-Modulen nutzen, um die Kommunikation von Nachhaltigkeitsaspekten zu verstehen, zu hinterfragen und zu üben. Mit der praktischen Durchführung von Ökobilanzierungen oder Labelbewertungen wird die Bedeutung von Nachhaltigkeit greifbar. In Diskussionen mit Experten aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik lernen Sie die Möglichkeiten und Grenzen der Messbarkeit, Überprüfbarkeit und Kommunikation von Nachhaltigkeit kennen.

Modul International Virtual Course

Global challenges require international cooperation at eye level and innovative solution strategies. In this course you will learn about the impacts and challenges of climate change with a focus on agrofood systems in different geographical settings and elaborate possible solutions in international teams.

Apart from the preparation from a local perspective, you will be connected to and work together with our partners from the Universidade Federal de Grande Dourados in Brazil, the University of Agricultural Sciences Bangalore in India and the University of Nairobi in Kenya.

More information about the International Virtual Course

Modul Umwelt­ökonomie und -politik

Existenzielle ökologische Belastungen nehmen zu, Ressourcenknappheiten und -konflikte verschärfen sich. Hinzu kommen tiefgreifende globale Verschiebungen, wirtschaftlich und politisch. In diesem Modul werden verschiedene Vorstellungen diskutiert, wie die Wirtschaft ökologisch verträglich gestaltet werden kann.

In diesem Modul lernen Sie Konzepte der Ökologischen Ökonomie (z. B. Wohlstand ohne Wachstum, Green Economy), der Umwelt- und Ressourcenökonomie (z. B. Umweltsteuern, -zertifikate) und des Umweltrechts. Sie lernen Strategien und Instrumente einer integralen Umweltpolitik kennen und vertiefen diese anhand konkreter Beispiele (z. B. ökologische Steuerreform).

Modul Designing Sustainable Food Systems

Wie können Lebensmittelwertschöpfungsketten gestaltet werden, dass sie zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen? Der erste Teil dieses Moduls, ein eLearning-Kurs, bietet Einblicke in die Nachhaltigkeit des globalen Ernährungssystems, die Rolle der Lebensmittelwertschöpfungsketten und die Sustainable Development Goals (SDGs) der UNO. Im zweiten Teil analysieren Sie eine bestehende Wertschöpfungskette und skizzieren Lösungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung.

Abgeschlossene Bachelorarbeiten

 

Masterstudium

Die Forschungsgruppe Geography of Food leitet folgende Module im Masterstudiengang:

Modul Agrofoodsystems und Chains

Ernährungssysteme sind Basis unserer Ernährung, elementare Bestandteile der Umwelt und unserer Gesellschaft und wichtige Treiber des globalen Wirtschaftssystems. Im Modul lernen Sie Strategien kennen – von der Produktion bis zum Konsum – um die multiplen Anforderungen an ein nachhaltiges Ernährungssystem zu erfüllen.

Modul Natural Resource Management in Emerging Economies

Dieses Modul verfolgt einen interdisziplinären Ansatz für das Management von natürlichen Ressourcen in Schwellen- und Entwicklungsländern. Sie lernen Theorien und Ansätze zu Entwicklung und Entwicklungsinterventionen kennen, die besonderen Herausforderungen des Managements natürlicher Ressourcen in Entwicklungs- und Schwellenländern und untersuchen Praxisbeispiele aus verschiedenen Regionen der Welt.

Modul Agrobiodiversity Summer School

Möchten Sie mehr über Agrobiodiversität erfahren, und wie diese zu standortangepassten und resilienten Landnutzungssystemen beiträgt? Besuchen Sie unsere Summer School!

Informationen zur Anmeldung und Details zum Kurs finden Sie unter folgendem Link:

Weitere Informationen und Anmeldung (nur Englisch)

Abgeschlossene Masterarbeiten

Weiterbildung

Die Forschungsgruppe Geography of Food leitet das Modul «Geography of Food» im CAS in Food Responsibility von foodward. Mehr Informationen dazu finden Sie auf folgender Webseite:

Programm des Moduls «Geography of Food» im CAS in Food Responsibility