Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Projekte der Forschungsgruppe Vegetationsökologie

Referenzprojekte

Inwertsetzung von Schweizer Vegetationsdaten

Das Pilotprojekt umfasst drei Arbeitspakete:
(1) Pilotstudie für eine moderne datenbasierte Klassifizierung der Graslandverbände der Schweiz
(2) Etablieren von Tools und Workflows für eine umfassende Schweizer die mit InfoFlora verbunden und Mitglied beim European Vegetation Archive (EVA) und der globalen Datenbank sPlot ist.
(3) Leistung eines Beitrags zur Entwicklung der Ökologischen Zeigerwerte Europas (EIVE)

Auftraggeber: IUNR
Laufzeit: 2018 - 2019

Ökologische Aufwertung von Waldrändern

Allein im Schweizer Mittelland gibt es 25‘500 km Waldrand. Wie alle Übergangsbiotope sind auch Waldränder potenziell sehr artenreich und ökologisch wertvoll. Dieses Potenzial wird bisher allerdings nur zu einem kleinen Teil ausgeschöpft. Ziel dieser Projekte ist es, auf die Bedürfnisse der Kantone zugeschnittene Praxishilfen und GIS-Priorisierungen für die ökologische Aufwertung von Waldrändern zu erstellen.

Projektpartner: BAFU, Kantone
Auftraggeber: BAFU, Kantone
Laufzeit: 2020
Weitere Informationen: Aufwertung von Waldrändern

Naturschutzbiologie der Findlingsflora

Im Schweizer Mittelland und Jura kommen bestimmte Farn-, Moos- und Flechtenarten ausschliesslich auf Findlingen vor. Diese biogeographisch einzigartige Findlingsflora droht zu verschwinden. Das vorliegende Projekt will Wege aufzeigen, um diesen Verlust zu verhindern. Die Findlinge als Zeugen der Eiszeiten zusammen mit ihrer einzigartigen Flora sind ein besonderes Naturerbe. 

Projektpartner: Pro Natura und WSL
Auftraggeber: Dissertation
Laufzeit: 2015 - 2020
Weitere Informationen: Webseite Projekt

Alle Projekte