Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Referenzprojekte der Forschungsgruppe Hortikultur

Torfreduzierte Bio-Anzuchtsubstrate für den produzierenden Garten- und Gemüsebau

Gut eine halbe Million Kubikmeter Torf werden jährlich in die Schweiz importiert. Mehr als ein Viertel davon wird im Früchte-, Gemüse- und Beerenanbau verwendet. Dieses Projekt verfolgt das Ziel, den Torfanteil in Anzucht- und Kultursubstraten zu senken, indem Torf durch weniger problematische Komponenten substituiert wird. Das Projekt wird in Kooperation mit Wirtschaftspartnern aus Pflanzenproduktion und Substratherstellung durchgeführt.

Auftraggeber: Bundesamt für Landwirtschaft (BLW)
Laufzeit: 2017 - 2019
Weitere Informationen: Guido Kunz

Cryokonservierung von Erdbeeren und Himbeeren

Kunststoffröhrchen mit Meristemen für die Cryokonservierung.

In der Schweiz werden Erdbeer- sowie Himbeersorten in Primärsammlungen in-vitro und als Duplikatsammlungen in Containern bzw. auf dem Feld abgesichert. Um Verlusten entgegen zu wirken, stellt die Cryokonservierung eine Alternative dar. Durch das Einfrieren der Meristeme in Flüssigstickstoff werden alle physiologischen Prozesse in der Pflanzenzelle gestoppt und die genetische Vielfalt kann so über einen sehr langen Zeitraum effizient, kostengünstig und platzsparend erhalten werden.

Auftraggeber: Bundesamt für Landwirtschaft (BLW)
Laufzeit: 2016 - 2018
Weitere Informationen: Julia Angstl