Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Bestes Poster für Petra Huber an Kosmetik-Weltkongress

Grosse Ehre für Petra Huber, Dozentin für Kosmetik und Toxikologie. Mit ihrem Poster holte sie am Weltkongress der International Federation of Societies of Cosmetic Chemists IFSCC in Seoul den 1. Preis.

Grosse Ehre für Petra Huber, Dozentin für Kosmetik und Toxikologie und Leiterin des Wahlpflichtkurses Kosmetik am ZHAW-Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation: Mit ihrem Poster holte sie am Weltkongress der International Federation of Societies of Cosmetic Chemists IFSCC in Seoul den 1. Preis. Und dies im Kosmetik-Paradies Südkorea und gegen starke internationale Konkurrenz. Die mit 2000 Franken dotierte Auszeichnung gilt dem angewandten Forschungsbereich Kosmetik zusammen mit der Fachstelle Sensorik.

Das Poster mit dem Titel «How far can we predict sensorial feelings by instrumental modelling?» befasste sich mit der Frage: Inwieweit können von Mitgliedern eines Panels sensorisch ertastete Eigenschaften eines Produkts durch physikalisch gemessene Messresultate vorausgesagt werden? Das Thema sensorische Prüfungen wird nicht nur im asiatischen Raum sehr hoch eingeschätzt. Ein wichtiger Markt für neue Produktentwicklungen, die früher oder später auch den westlichen Markt beeinflussen.

Südkorea ist nach China und Japan einer der grössten Märkte für Kosmetika und Personal Care. Von 2011 bis 2016 ist die Anzahl der Kosmetikfirmen von 640 auf 4961 angewachsen. 65% der Produkte gehen in den Export.

Petra Hubers Wahlpflichtkurs Kosmetik können Bachelor-Studierende der Lebensmitteltechnologie im dritten Studienjahr belegen. Er besteht bereits seit 15 Jahren, exklusiv an der ZHAW in Wädenswil.

⇒ Meldung zu Petra Hubers Poster Award im US-Fachjournal Cosmetics and Toiletries