Fremdstoff-Untersuchungsprogramm 2016

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) führt jährlich ein nationales Fremdstoff-Untersuchungsprogramm bei Tieren und Lebensmitteln tierischer Herkunft durch. Der Jahresbericht 2016 zeigt: Nur bei 0,43 % aller Proben wurden Referenz- oder Höchstwerte überschritten und die Proben damit als nicht-konform beurteilt. Dabei bestand aber kein gesundheitliches Risiko für die Konsumentinnen und Konsumenten.